Geben Sie hier ein Wort, eine Stadt oder ein Postleitzahl

06217 Merseburg

Weiterbildung für Multiplikator*innen

Veranstalter: AWO-Suchtprävention im Saalekreis
Datum: Montag, 13. Februar 2017 - 12:00 bis 15:00
Name des Veranstaltungsortes: Katholisches Pfarramt (Norbertsaal)
Strasse: Bahnhofstraße 14
Postleitzahl: 06217
Stadt: Merseburg
Infos zur Veranstaltung:

Weiterbildung für Multiplikator*innen
Themen:
Kinder aus suchtbelasteten Familien erkennen,
Frühintervention,
Rollenmuster verstehen,
das regionale Hilfesystem,
Mia, Matz und Moritz und andere Materialen

10559 Berlin

Info-Stand im Familiencafé

Veranstalter: Vista gGmbH; Wigwam Connect Zentrum für integrative Suchthilfe
Art der Veranstaltung: Informationsveranstaltung
Datum: Montag, 13. Februar 2017 - 15:30 bis 17:00
Name des Veranstaltungsortes: Familienzentrum Moabit-Ost
Strasse: Rathenower Str. 17
Postleitzahl: 10559
Stadt: Berlin
Infos zur Veranstaltung:

vista bietet anlässlich der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien in Kooperation mit dem Bezirksamt Mitte einen Info-Stand im Familienzentrum Moabit Ost an. Im Rahmen des Familiencafés gibt es die Möglichkeit zum Austausch. Auch bieten sich die vista Mitarbeiter/innen als Wegweiser im Sozialraum an.

20099 Hamburg

Auftakt-Pressekonferenz

Veranstalter: Such(t)- und Wendepunkt e. V.; NACOA Deutschland e. V.
Art der Veranstaltung: Pressekonferenz
Datum: Montag, 13. Februar 2017 - 11:00 bis 12:00
Name des Veranstaltungsortes: Geschäftsstelle Such(t)- und Wendepunkt e. V
Strasse: Koppel 55
Postleitzahl: 20099
Stadt: Hamburg
Infos zur Veranstaltung:

Das Aufwachsen mit suchtkranken Eltern bedeutet eine schwere Gesundheitsbelastung, von der schätzungsweise jedes sechste Kind in Deutschland betroffen ist. Der aktuelle Drogen­bericht der Bundesregierung stellt fest, dass für Kinder aus suchtbelasteten Familien „flächendeckende Hilfe im Rahmen einer Regelversorgung notwendig“ ist.

Mit ca. 200 Angeboten für schätzungsweise 2,65 Millionen betroffene Kinder kann hiervon in Deutsch­land nicht die Rede sein. Hauptgrund für diese unzureichende Versorgungssituation ist die Tat­sache, dass Hilfen für die Kinder bis heute eben nicht Teil einer Regelversorgung sind, weil es hierfür keine gesetzlichen Grundlagen gibt.

Im Rahmen der derzeit von der Bundesregierung beratenen Reform des Sozialgesetzbuches VIII fordern wir anlässlich der Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien, die Schaffung gesetz­licher Grundlagen, damit Kinder suchtkran­ker Eltern ebenso wie Kinder psychisch kranker Eltern einen Rechtsanspruch auf präven­tive Hilfen sowie Therapie erhalten. Diese Hilfen müssen auskömmlich finanziert sein und flächen­deckend in allen Bundesländern als Regelan­gebot zur Verfügung gestellt werden.

Zum Auftakt der achten bundesweiten Aktionswoche für Kinder aus Suchtfamilien laden wir zur Auftakt Pressekonferenz mit Hintergrund-Informationen rund um das Thema Kinder aus Suchtfamilien.

Zeit: 13. Februar 2015, 11:00 Uhr

Ort: in den Räumen von Such(t)- und Wendepunkt e. V.

Koppel 55

20099 Hamburg

Ihre Gesprächspartner sind:

Andreas Meyer, Such(t)- und Wendepunkt e. V. 

Henning Mielke, NACOA Deutschland e. V.

 

Pressekontakt: info@coa-aktionswoche.de
Tel.: 030 / 35 12 24 30

30159 Hannover

Hindernisparcour zum Thema Kinder in süchtigen Systemen

Veranstalter: STEPgGmbH Niedersachsen
Art der Veranstaltung: Öffentlichkeitsaktion
Datum: Montag, 13. Februar 2017 - 10:00 bis 15:00
Name des Veranstaltungsortes: Hannover Steintorplatz - Schillerdenkmal
Strasse: Steintorplatz
Postleitzahl: 30159
Stadt: Hannover
Infos zur Veranstaltung:

Mit dem STEP-eigenen Doppeldeckerbus beginnt am Steintorplatz ein Hindernisparcour (200 Meter)mit sechs (6) Stationen, die jeweils mit einem Schlagwort oder -text auf die Situation von Kindern in süchtigen Systemen hinweisen. Für das Laufpublikum läßt sich damit eine Sensibilisierung im Vorbeigehen schaffen, die zur Reflektion anregt.

38723 Seesen

Informationsmeeting

Veranstalter: Al-Anon
Datum: Montag, 13. Februar 2017 - 19:00 bis 21:00
Name des Veranstaltungsortes: ZEF
Strasse: Jacobsonstr. 34
Postleitzahl: 38723
Stadt: Seesen
Infos zur Veranstaltung:

Alateen bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, Erfahrung, Kraft und Hoffnung mit Gleichaltrigen zu teilen. Sie erfahren dort, wie andere mit ähnlichen Situationen umgehen und können so ihre eigenen Einstellungen und Verhaltensweisen ihrer Familie gegenüber verändern. In der Alateen Präambel heißt es dazu: „Wenn wir auch unsere Eltern nicht ändern oder kontrollieren können, so können wir uns doch von ihren Problemen lösen und sie trotzdem weiterhin lieben.“

55268 Nieder-Olm

Ausstellung "Ich umfasse einen Baum"

Veranstalter: Psychosoziale Beratungsstelle Reling
Art der Veranstaltung: Bilder Ausstellung
Datum: Montag, 13. Februar 2017 - 9:00 bis Freitag, 17. Februar 2017 - 14:00
Name des Veranstaltungsortes: IGS Nieder-Olm
Strasse: Karl-Sieben-Str. 33
Postleitzahl: 55268
Stadt: Nieder-Olm
Infos zur Veranstaltung:

Ausgestellt werden in der Bibliothek der IGS, Bilder von Kindern aus suchtbelasteten Familien.(Die Bilder sind eine Leihgabe der Landeszentrale für Gesundheitsförderung Rheinland-Pfalz e.V.) In der Vorbereitung der Ausstellung wurden alle Lehrer und die Schulleitung mit Informationen über Kinder aus suchtbelasteten Familien und dem Hinweis auf Hilfsangebote versorgt. Ebenso erhalten alle Schülerinnen der Schule Informationen zum Thema und den Hinweis auf die Beratung durch die Psychosoziale Beratungsstelle Reling in Nieder-Olm.

67065 Ludwigshafen

Podiumsdiskussion Computerspielesucht

Veranstalter: Schutzraum e. V.
Art der Veranstaltung: Diskussionsveranstaltung
Datum: Montag, 13. Februar 2017 - 18:00 bis 20:30
Name des Veranstaltungsortes: VSK Clubhaus
Strasse: Heuweg 144
Postleitzahl: 67065
Stadt: Ludwigshafen
Infos zur Veranstaltung:

Diskutieren Sie gemeinsam mit einem hochkarätigen Podium Fragen zur Computerspielesucht.
Rede und Antwort stehen:


Dr. Roland Gimmler
Dozent für Medienpädagogik und Kommunikationspsychologie an der Universität Landau.Peter Stein
Bis Ende des vergangenen Jahres Senior Licensing Manager bei Gameforge, jetzt selbstständig in der Online-Spieleindustrie tätig.

Martin Hügel
Therapeut in der Beratungsstelle Speyer für pathologisches Glücksspiel und problematischen Mediengebrauch

Hans-Uwe Daumann
Stellvertretender Geschäftsführer bei Medien und Bildung.com. Verantwortlich für diverse Projekte die dazu befähigen, Medien zu verstehen, zu hinterfragen und selbst zu gestalten.
 

Patrick Marnet
Ehemals sehr erfolgreicher World of Warcraft-Spieler, der die Kontrolle über sein Spieleverhalten verlor.

Anmeldung über die Homepage des Veranstalters ( www.schutzraum-ev.de )

79104 Freiburg

Offene Sprechstunde und Telefonsprechstunde

Veranstalter: MAKS & ANKER Modellprojekt Arbeiten mit Kindern von sucht und psychisch kranken Eltern
Art der Veranstaltung: Offene Sprechstunde und Telefonsprechstunde
Datum: Montag, 13. Februar 2017 - 9:00 bis 12:00
Strasse: Kartäuserstraße 77
Postleitzahl: 79104
Stadt: Freiburg
Infos zur Veranstaltung:

Das Veranstaltungsangebot steht allen offen, die dem Thema Kinder aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien gegenüber stehen. Dies gilt für Betroffene, Angehörige und (Fach-) Öffentlichkeit.