Geben Sie hier ein Wort, eine Stadt oder ein Postleitzahl

Betroffene und Fachleute im Radio-Interview

01159 Dresden

Wer? Suchtkoordination Dresden

Was?

Radiosendung am 28.01.2020 von 19-23 Uhr im MDR Sachsen Radio bei "Dienstags direkt"
In der Sendung des MDR Sachsen „Dienstags direkt" beantworten Betroffene und Fachleute mit unterschiedlichen Perspektiven Ihren Fragen und diskutieren das Thema Kinder suchtkranker Eltern ausführlich.

Wo? 01159 Dresden Kontakt:

Familienaktionstag

03044 Cottbus

Wer? Märkisches Sozial- und Bildungswerk, Tannenhof Berlin-Brandenburg gGmbH, SOS Kinderdorf Lausitz

Was?

Wir veranstalten am 14.2.2020 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr einen Familienaktionstag im Märkischen Sozial- und Bildungswerk, Schmellwitzer Straße 93 in 03044 Cottbus.
Verschiedene Kreativ- und Spielangebote für Kinder, deren Begleitung und alle Interessierten sorgen für einen erlebnisreichen Tag mit viel Spaß und Freude.

Wo? 03044 Cottbus Kontakt: annekathrin.schmidt@tannenhof.de

Eltern-Kind-Event: Wir bauen eine Burg!

06712 Zeitz

Wer? Blaues Kreuz Zeitz

Was?

Eltern und Kinder bauen gemeinsam eine Burg aus Papprollen,(mit Kleister und Farbe)
Parallel gibt es Kaffee+Kuchen, Ausstellung und Spiel-Bar
Ort: Landeskirchliche Gemeinschaft Zeitz und Blauer Treff.
Messerschmiedestraße 23, Erdgeschoß und erste Etage
Zeit: 14-18 Uhr

Wo? 06712 Zeitz Kontakt: BK-Zeitz@outlook.de

Marktgespräche

06712 Zeitz

Wer? Blaues Kreuz Zeitz

Was?

Info-Stand
Mittwoch 5.Februar 10-12 Uhr in Zeitz-Ost
Mittwoch 12. Februar 10-12 Uhr Rossmarkt

Wo? 06712 Zeitz Kontakt: BK-Zeitz@outlook.de

Kinder in suchtbelasteten Familien - Sogen, Nöte, Schutzfaktoren

17192 Waren

Wer? Perlentaucher - Beratungsstelle für Kinder psychisch kranker Eltern

Was?

Am 12.02.2020 findet in den Räumen der AWO Vielfalt gGmbH, Friedensstr. 7 in 17192 Waren von 11.00 - 13.00 Uhr eine offene Kinder/Elterngruppe zum Thema "Bobby und ich - Gefühle erkennen und einordnen" statt.Von 13.00 - 15.30 Uhr findet der Themen-Nachmittag "Kinder in suchtbelasteten Familien - Sorgen, Nöte, Schuztfaktoren" für betroffene Eltern, Angehörige und Fachkräfte statt .

Wo? 17192 Waren Kontakt: perlentaucher@awo-vielfalt.de

Informationsstand und Fensterbanner

21335 Lüneburg

Wer? Stephanie Kriening und Jeanette Schwenkenberg

Was?

Wir bieten einen Informationsstand vor unserer Fachstelle mit verschiedenen Flyern und Postern zum Thema an. Zwei Kolleginnen klären dabei über das Themengebiet auf. Zusätzlich lassen wir Banner aus unseren Bürofenstern hängen, auf denen ein Gesprächsverlauf zwischen zwei Jugendlichen aufgeführt ist (WhatsApp-Verlauf). Einer dieser Jugendlichen kommt aus einer suchtbelasteten Familie.

Wo? 21335 Lüneburg Kontakt: stephanie.kriening@lebensraum-diakonie.de

Gute Gedanken und Wünsche für Kinder aus suchtbelasteten Familien

24103 Kiel/Dortmund

Wer? Heidi Bous

Was?

Die BKE – Fachgruppen Juliti und Wendepunkt sammeln am 15. 02. 2020 gute Gedanken für „Kinder aus suchbelasteten Familien“
NDS u. SH (in Kiel/Holstenstrasse)
NRW (im Ahmser Treff)
In unserer diesjährige Aktion bitten wir die Öffentlichkeit, gute Gedanken und Wünsche für „Kinder aus suchtbelasteten Familien“, auf die Maleranzüge der BKE’lerinnen und BKE-ler zu schreiben. Über diese Gedanken wollen wir ins Gespräch kommen. Deutlich machen, wie das Zusammenspiel der Verhaltensweisen innerhalb eines suchtbelasteten Umfeldes alle Beteiligten einbezieht.
JULITI ist ein Fachbereich im BKE. Er stellt die Qualität der Angebote für junge Menschen innerhalb des BKE sicher und will Sprachrohr für deren Interessen sein.
JULITI versteht sich als Praxisbegleitung und interne Fortbildungsplattform. Auf diese Weise sollen passende Angebote für die entsprechende Zielgruppe (weiter) entwickelt werden.
Die ehrenamtlich Mitarbeitenden bringen ihr Fachwissen, ihre praktischen Erfahrungen und ihre Freude an der Jugendarbeit mit auf diesen Ahmser Treff.
Gemeinsam mit und von ihnen wollen wir lernen, wie wir in den regionalen Gruppen mit dem Thema „Jugend und Sucht“ und „Kinder aus suchtbelasteten Familien“ umgehen können.
Der Fachbereich Wendepunkt "Lebenswelten – Angehörige im Blick" sind Angehörige von Menschen mit Suchtverhalten und kennen das Zusammenleben aus eigener Erfahrung
Wir haben uns qualifiziert um Angehörige von Menschen mit Suchtverhalten fachlich kompetent zu beraten.
Wir bieten Informationen und Hilfsmöglichkeiten an.
Wir verfügen über ein Netzwerk aus qualifizierten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern.
Wir können gemeinsam Wege aus der Hilfs- und Hoffnungslosigkeit finden.
Was nun ? – Was tun?

k.ellmann@bke-wendepunkt.de NDS
d.junglas@bke-wendepunkt.de NRW h.bous@bke-wendepunkt.de SH peggy.dubenhorst@yahoo.de Juliti
d.rupieta@juliti.de

Wo? 24103 Kiel/Dortmund Kontakt: h.bous@bke-wendepunkt.de

Zoey -Film u. Kleingruppenarbeit

28816 Stuhr

Wer? release e.V.

Was?

Die Fachstelle für Sucht und Suchtprävention release e.V. zeigt in Kooperation mit der Kooperativen Gesamtschule Brinkum den Film Zoey für die Jahrgangsstufe 8. Im Anschluss wird der Film von den Suchtberater/innen der Fachstelle in Kleingruppen mit den Schüler/innen pädagogisch reflektiert. In dem Film geht es um die 14-jährige Zoey, die mit dem Rückfall ihres alkoholkranken Vaters zu kämpfen hat.

Die Aktion findet am 17. und 18.02.2020 in der Fachstelle von release statt.

Wo? 28816 Stuhr Kontakt: patrick.ehnis@release-netz.de

Tag der offenen Tür

34308 Bad Emstal

Wer? Ulrike v. Le Suire

Was?

Am Tag der offenen Tür am Dienstag, den 11.2.2020 von 16-21:30 bietet Haus Chancen-Nest einen Info Tag zu den Themen Sucht und Kinder von Suchtkranken an. Mit Film, Rauschparcour, Bewirtung und Gespräch laden wir ein, sich mit den aktuellen Situationen in der Sucht vertraut zu machen.

Wo? 34308 Bad Emstal Kontakt: ulrikevonlesuire@gmail.com

Müll kommt bei uns nicht in die Tüte

34587 Felsberg

Wer? Drogenhilfe Nordhessen e.V. - Sozialpädagogische Familienhilfe Sucht

Was?

Kreatives Basteln mit Verpackungen für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren.

Wo? 34587 Felsberg Kontakt: claudia.sollik@drogenhilfe.com

Wanderausstellung und Rahmenprogramm - COA Aktionswoche

35576 Wetzlar

Wer? Daniela Erlenbach Suchthilfe Wetzlar e.V.

Was?

Die Suchthilfe Wetzlar e.V. organisiert in Kooperation mit den Frühen Hilfen des Jugendamts Wetzlar die diesjährige COA Aktion.
Von Mo, 10.02. bis Do, 13.02. kann die Wanderausstellung 'Die Farben meiner Seele' in vier Kinder- und Familienzentren der Stadt Wetzlar besichtigt werden. Die Bilder wurden gestaltet von Kindern aus suchtbelasteten Familien.
Das Rahmenprogramm bietet eine Fantasiereise mit der Geschichte des Seelenvogels, mit dem eine Annäherung an die persönlichen Gefühle erfolgen wird und ein anschließendes kreatives Basteln des Sorgenfresserchens.
Für die Eltern-Kind-Beziehung wird darüber hinaus die pädagogische Übung des Vertrauensspaziergangs angeboten und es kann gemeinsam gesunder Obstsalat gemacht und verspeist werden. Zusätzlich findet ein Elternabend und ein Vortrag für Eltern zum Thema 'Kindliches Wohlbefinden- gesund aufwachsen und glücklich sein' am Vormittag statt.

Wo? 35576 Wetzlar Kontakt: d.erlenbach@suchthilfe-wetzlar.de

Auftakt NACOA-Dinner for Teens im MehrGenerationenhaus am KÖ

40822 Mettmann, Am Königshof 15

Wer? Caritas Suchthilfe und MehrGenerationenhaus am KÖ

Was?

Am Mittwochnachmittag den 12.02.2020 Veranstalten die Mitarbeiterinnen aus dem Arbeitsbereichen des Streetwork und der Projektstelle „Kiwi-Kinder wollen Kind sein“ der Suchthilfe des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann in Kooperation mit dem MehrGenerationenhaus am Kö eine Auftaktveranstaltung für ein Dinner mit den Kindern und Jugendlichen aus der Stadt. Am Tag der Aktion wird mit den Anwesenden ein gesundes NACOA-Dinner vorbereitet. Die Fachkräfte werden mit den Jugendlichen gemeinsam kochen und später zusammen an einer großen Tafel das Gericht essen. In der gesamten Zeit stehen die Fachkräfte ebenfalls zur Verfügung, um niederschwellige Gespräche über die Suchthilfe zu führen.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://caritas.erzbistum-koeln.de/mettmann-cv/menschen_in_krisen/carita...

Wo? 40822 Mettmann, Am Königshof 15 Kontakt: kiwi@caritas-mettmann.de

Austausch und Prävention „Stark statt breit“ in der COA-Woche

42489 Wülfrath

Wer? Caritas-Suchthilfe und Kinder- und Jugendhaus Wülfrath KJH

Was?

Kinder und Jugendliche haben am Donnerstag, den 13.02.2020 ab 17:00 Uhr die Möglichkeit,
anhand des Methodenkoffers Cannabisprävention, mit Fachkräften ins Gespräch zu kommen.
Die Aktion wird gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen aus den Arbeitsbereichen Streetwork und der Projektstelle „Kiwi-Kinder wollen Kind sein“,
der Suchthilfe des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann in Kooperation mit dem KJH Wülfrath, veranstaltet.

Weitere Informationen finden Sie unter:
https://caritas.erzbistum-koeln.de/mettmann-cv/menschen_in_krisen/carita...

Wo? Schulstraße 5, 42489 Wülfrath Kontakt: kiwi@caritas-mettmann.de

Wo? 42489 Wülfrath Kontakt: kiwi@caritas-mettmann.de

Offene Kiwi Sprechstunde

42489 Wülfrath

Wer? Caritas-Suchthilfe

Was?

Am Donnerstag, den 13.02.2020 in der Zeit von 14:00-18:00 Uhr wird eine offene Sprechstunde in der Einrichtung der Caritas-Suchthilfe durch die „Kiwi“- Fachkräfte angeboten. Das Projekt „Kiwi-Kinder wollen Kind sein“ der Suchthilfe des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann e.V., möchte Familien helfen, offen über Suchterkrankungen zu sprechen und Hilfen anzunehmen. Es richtet sich an alle Familienmitglieder und professionelle Helfer, die mit den betroffenen Eltern, Kindern und Jugendlichen arbeiten.
Anregende Informationsmaterialien, interessante Bücher und Filme zum Thema „Kinder suchtkranker Eltern“ werden zur Ansicht ausgelegt und bereitgestellt. Hierzu sind Interessierte sowie Betroffene herzlich eingeladen.
Weitere Informationen finden Sie unter:
https://caritas.erzbistum-koeln.de/mettmann-cv/menschen_in_krisen/carita...

Caritas-Suchthilfe
Nordstraße 2a
2489 Wülfrath

Wo? 42489 Wülfrath Kontakt: kiwi@caritas-mettmann.de

Unterrichtseinheiten zum Thema Persönlichkeitsförderung zur Prävention Sucht

42489 Wülfrath

Wer? Caritas-Suchthilfe

Was?

Am Dienstag und am Mittwoch führen die „Kiwi“-Mitarbeitenden im Rahmen der COA-Aktionswoche für Grundschüler der vierten Jahrgangsstufe, Unterrichtseinheiten zum Thema Persönlichkeitsförderung zur Prävention Sucht durch. Das Projekt „Kiwi-Kinder wollen Kind sein“ der Suchthilfe des Caritasverbandes für den Kreis Mettmann e.V., möchte Familien helfen, offen über Suchterkrankungen zu sprechen und Hilfen anzunehmen. Es richtet sich an alle Familienmitglieder und professionelle Helfer, die mit den betroffenen Eltern, Kindern und Jugendlichen arbeiten.
Weitere Informationen finden Sie unter:
https://caritas.erzbistum-koeln.de/mettmann-cv/menschen_in_krisen/carita...

Caritas-Suchthilfe
Nordstraße 2a
42489 Wülfrath

Wo? 42489 Wülfrath Kontakt: kiwi@caritas-mettmann.de

#machtlos

48712 Gescher

Wer? GrOßeFreiheit e.V.

Was?

Probe am 15.02.2019 von 13:00 - 17:00 Uhr im Mehrzweckraum der Schule Haus Hall in Gescher.
Vorbereitung auf das KlassenzimmerTheater #machtlos an vier Schulen in Sonneberg und zwei öffentlichen Aufführungen im Rahmen der Freundeskreise Sonneberg zur COA-Aktionswoche. In der Aktionswoche waren die Kinder in Thüringen in den Ferien und in Gescher ist riesiger Karneval = 14 Tage vor Rosenmontag.
http://freundeskreise-sucht-thueringen.de/aktuelles-berichte/vergessenen...

Wo? 48712 Gescher Kontakt: info@grosse-freiheit-gescher.de

Stimmen-Sammlung im Rhein-Erft-Kreis

50374 Erftstadt

Wer? Projekt Phönix Plus

Was?

Um den "vergessenen Kindern" und ihren Familien vielen Stimmen zu geben, verteilt Projekt Phönix Plus im Rhein-Erft-Kreis Karten an Bürger*innen, betroffene Familien sowie Fachleute aus den Bereichen Jugendhilfe, Gesundheitssystem, Bildungseinrichtungen, Politik und Verwaltung zur Frage: "Was hilft Kindern suchterkrankter Eltern?"
Die gesammelten Stimmen/Aktionskarten werden an verschiedenen öffentlichen Orten (z.B. Pfarrzentrum, Sparkasse, VR-Bank) vom 10. - 19.02. ausgestellt und die Presse wird informiert. Informationen über unser Projekt unter: https://www.eb-erftstadt.de und www.caritas-rhein-erft.de

Wo? 50374 Erftstadt Kontakt: volker.heck@caritas-rhein-erft.de

Versand der Broschüre an Fachkräfte im Land Rheinland-Pfalz

55131 Mainz

Wer? Caroline Theis

Was?

Im Rahmen der Aktionswoche wird das Referat Suchtprävention der LZG die Broschüre "Erkennen, erreichen, ermöglichen: Komplex traumatisierte Mädchen aus suchtbelasteten Familien" an Fachkräfte im Land versenden. Ab dieser Woche wird die Broschüre auch unter https://www.lzg-rlp.de/de/suchtpraevention.html zum Download zur Verfügung stehen und bestellbar sein.
Begleitet wird der Versand von einer Pressemeldung.

Wo? 55131 Mainz Kontakt: ctheis@lzg-rlp.de

Familien Erlebnisklettern

56727 Mayen

Wer? Lapislazuli - Gruppe für Kinder psychisch und/oder suchtbelasteter Eltern

Was?

Im Rahmen der Aktionswoche von NACOA hat Lapislazuli zu einer Eltern-Kind-Aktion eingeladen.

Etwa 25 Eltern und Kinder werden den Nachmittag gemeinsam mit klettern, bouldern und Badminton spielen verbringen.

Zur Stärkung wird es außerdem ein Picknick geben, dabei können sich insbesndere die Eltern untereinander Austauschen und Kontakte knüpfen.

Wo? 56727 Mayen Kontakt: patrick.bock@gmx.de

Büchterisch zum Thema Kinder suchtkranker Eltern

66538 Neunkirchen

Wer? Die "Brigg" Caritasverband Neunkirchen Schaumberg-Blies e.V.

Was?

Gemeinsam mit der Stadtbibliothek Neunkirchen gestaltet das Angebot Wiesel (Angebot für Kinder und Jugendliche aus Suchtbelasteten Familien ) einen Büchertisch rund um das Themen Familie und Sucht.

Stadtbibliothek Neunkirchen, Marienstraße 2a

Dienstag bis Freitag: 10 - 18 Uhr
Samstag: 10 - 14 Uhr

Wo? 66538 Neunkirchen Kontakt: j.meess@caritas-nk.de

Kochen für und mit Kindern aus Suchtfamilien - Die LuKis laden ein!

67061 Ludwigshafen, Caritas-Zentrum Ludwigshafen

Wer? Viola Luther

Was?

Die Gruppe für Kinder aus Suchtfamilien, LuKis (Ludwigshafener Kinder stärken) lädt am Dienstag den 11.2.2020 um 16 Uhr zum Kochen und gemeinsamen Essen ein.

Kontaktaufnahme über viola.luther@caritas-speyer.de

Wo? 67061 Ludwigshafen, Caritas-Zentrum Ludwigshafen Kontakt: Viola_Luther@yahoo.de

Ausflug auf den Bauernhof Seelenheilen e.V. mit Kindern aus suchtbelasteten Familien

68159 Mannheim

Wer? Drogenverein Mannheim e.V. und Caritasverband Mannheim e.V.

Was?

Gemeinsam mit Kindern aus suchtbelasteten Familien der beiden Suchthilfeträger, besuchen wir den Bauernhof des Vereins Seelenheilen e.V. in Mannheim. Oberstes Ziel von Seelenheilen ist die Steigerung des menschlichen Wohlbefindens durch den pädagogischen Einsatz von Tieren. Die Kinder erwartet neben Tiergestützter pädagogischer Angebote mit Pferden, Schweinen, Hunden und Meerschweinchen, Snacks und Getränke und vor allem viel Spaß.

Wo? 68159 Mannheim Kontakt: tatomir@drogenverein.de

Prävention in der Erzieherausbildung

69469 Weinheim

Wer? Ralf Fabian

Was?

Im Rahmen der Erzieherausbikdung werden in der Woche vom 10. bis 14.02.20 in allen vier Abschlussklassen (Klassenstufe 2BKSP2) ganztägige Seminartage zum Thema "Sucht/Suchtverhalten" sowie zum Schutzauftrag von Kindertageseinrichtungen durchgeführt. Dies geschieht in Zusammenarbeit der Helen-Keller-Schule Weinheim mit der Suchtberatung Weinheim e.V. und der Erziehungsberatungsstelle Weinheim.In besonderer Weise wird auf den Stellenwert und das Anliegen der NACOA-Aktionswoche verwiesen.

Wo? 69469 Weinheim Kontakt: ralfabian@web.de

Gesprächsrunde im Jugendhaus

72213 Altensteig

Wer? Jugendhaus EIGENSINN Altensteig

Was?

Montag bis Mittwoch bieten wir allen Kindern im Jugendhaus an, rund um das Thema "Kinder aus Suchtfamilien" zu sprechen und Fragen zu beantworten. Ebenfalls bieten wir eine kleine Illusion darüber an, wie Alkoholisierte Menschen ihre Umwelt wahrnehmen und sich verhalten. Wir versuchen die Kinder für das Thema zu sensibilisieren und hoffen auf viele Interessierte.

Montag: 15-17 Uhr
Dienstag: 15-17 Uhr
Mittwoch 15-17 Uhr

Wo? 72213 Altensteig Kontakt: info@jugendhaus-altensteig.de

Themenflur

72213 Altensteig

Wer? Jugendhaus EIGEN-SINN Altensteig

Was?

In dieser Woche gestalten wir unseren Flur so, dass er über das Thema "Kinder aus Suchtfamilien" umfangreiche Informationen und visuelle Anregungen bietet. Während unseren Öffnungszeiten sind alle Interessierten eingeladen, den Flur anzusehen und bei Bedarf mit uns über das Thema zu sprechen.

Öffnungszeiten:
Mo 13 - 18 Uhr
Di + Mi 15 - 20 Uhr
Do 15 - 21 Uhr
Fr 15 - 22 Uhr

Wo? 72213 Altensteig Kontakt: info@jugendhaus-altensteig.de

Glücksrad-Quiz mit kleinen Preisen rund um das Thema Sucht in besonderer Relevanz Kinder aus suchtbelasteten Familien

74072 Heilbronn

Wer? Caritas Heilbronn-Hohenlohe

Was?

Was?
-> Glücksrad-Quiz rund um das Thema Sucht in besonderer Relevanz Kinder aus suchtbelasteten Familien

Wann?
-> Am 13.02.2020 von 14:00 bis 17:00 Uhr

Wo?
-> In Heilbronn in der Innenstadt am Kiliansplatz

Sie dürfen Sich über unser Angebot in Heilbronn informieren und können eine ausgeloste Frage durch das Glücksrad beantworten und bei richtiger Beantwortung kleine Preise gewinnen.
Wir freuen uns auf Sie/Euch!

Wo? 74072 Heilbronn Kontakt: pfenninger.a@caritas-heilbronn-hohenlohe.de

Briefaktion

74072 Heilbronn

Wer? Eileen Grill, kommunale Suchtbeauftragte

Was?

Allen Kinder- und Frauenärzte in Stadt und Landkreis Heilbronn erhalten ein Anschreiben mit Infos über die Aktionswoche und regionale Angebote.

Wo? 74072 Heilbronn Kontakt: Eileen.Grill@landratsamt-heilbronn.de

Freiheit ohne Druck: Podcast-Folge "Perspektivenwechsel"

76829 Landau

Wer? Therapieverbund Ludwigsmühle

Was?

In unserer aktuellen Folge unseres Suchthilfe-Podcasts FREIHEIT OHNE DRUCK schauen wir aus der Perspektive von suchtkranken Eltern auf ihre Kinder. Dazu sprechen wir mit Peter, einem suchtkranken Vater, der seine Gedanken zu dem Thema in einem Rap-Text zusammengetragen hat.
Die Folge ist hörbar über den Link
https://www.ludwigsmuehle.de/perspektivenwechsel/
oder auf vielen Plattformen, wo es Podcasts gibt, wie Spotify, Apple Podcasts, Google Podcasts u.v.m.

Wo? 76829 Landau Kontakt: freiheitohnedruck@ludwigsmuehle.de

Infostand beim Penny Geisingen

78187 Geisingen

Wer? Fachstelle Sucht Singen

Was?

PENNY sammelt im Rahmen des Penny Förderkorbs für die Aufwind Kindergruppe der Fachstelle Sucht Singen. Bei einem Einkauf im Penny, kann man an der Kasse aufrunden und diese Spenden kommen der Aufwind Kindergruppe zu Gute.
Um für das Thema Kinder aus suchtbelasteten Familien zu senibilisieren macht die Fachstelle Sucht einen Infostand im Penny in Geisingen.
Am Montag, 10. Februar von 16.00 - 19.00 Uhr.
Hier können Interessierte auch erfahren, wofür ihre Spende eingesetzt wird.

Wo? 78187 Geisingen Kontakt: fs-singen@bw-lv.de

Kinderleicht Büchertaschen

82467 Garmisch-Partenkirchen

Wer? Susanne Heufelder

Was?

Mithilfe von Sponsorengeldern (Bürgerstiftung Mehrwert)haben wir Büchertaschen zusammengestellt. In den Büchertaschen sind wertvolle Infomaterialien und Bücher für Familien mit sucht-oder psychischen Erkrankungen. Diese Büchertaschen werden einigen regionalen Institutionen (Psychiatrie, Jugendamt..) zur Verfügung gestellt. In den Taschen finden sich Bücher und Materialien mit denen betroffene Elternteile mit ihren Kindern über die Erkrankung ins Gespräch kommen können. Sie sollen für die eigene Elternschaft sensibilisieren und die Kommunikation innerhalb der Familie verbessern. Die Büchertaschen sollen den betroffenen Elternteilen ganz niederschwellig zur Verfügung gestellt werden.

Wo? 82467 Garmisch-Partenkirchen Kontakt: Susanne.Haertl@caritasmuenchen.de

Was bedeutet Kiasu für uns?

86152 Augsburg

Wer? Caritasverband für die Diözese Augsburg e.V. - Referat Sucht und Psychiatrie

Was?

Wir gestalten mit der Kiasu-Gruppe ein gemeinsames Plakat für die Abgehordneten in Berlin, um auf die Wichtigkeit der Gruppe aufmerksam zu machen.

Wo? 86152 Augsburg Kontakt: c.kling@caritas-augsburg.de

Infostand - Gesundheitsmesse Bad Mergentheim

97980 Bad Mergentheim

Wer? Diakonisches Werk im Main-Tauber-Kreis, Beratungsstelle für Suchtfragen

Was?

Infostand der Suchtberatungsstellen des Diakonisches Werks im Main-Tauber-Kreis und der AGJ in Zusammenarbeit mit der kommunalen Suchtbeauftragten zu den Themen
- Kinder aus suchtbelasteten Familien
- Alkohol
am 15. und 16.02.20 jeweils von 11:00 – 18:00 Uhr
Wir freuen uns auf Sie

Wo? 97980 Bad Mergentheim Kontakt: Suchtberatung-mgh@diakonie-tbb.de