Aktivitäten 2022

Telefonische Beratung
Veranstalter:
Edith Hatesuer
Veranstaltungsort:
Praxis Edith Hatesuer
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Edith Hatesuer
Datum:
-
Straße:
Am Hulsberg 11
Postleitzahl:
28205
Stadt:
Bremen
Infos zur Veranstaltung:

Am 14., 15., 16. und 18.02.2022 biete ich in der Zeit von 13.00 bis 14.30 Uhr kostenlose telefonische Beratung für Angehörige, Betroffene und Fachkräfte zum Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien" an. Die Beratung unterliegt der Schweigepflicht, bzw. kann anonym unter der Tel.: 0421/9 60 19 91 erfolgen.

E-Mail:
info@edithhatesuer.de
Telefonnummer:
0421/9 60 19 91
Jumphouse - Ausflug mit Kindern aus suchtbelasteten Familien
Veranstalter:
release e.V.
Veranstaltungsort:
release e.V.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Patrick Ehnis
Datum:
-
Straße:
Bahnhofstraße 29
Postleitzahl:
28816
Stadt:
Stuhr-Brinkum
Infos zur Veranstaltung:

Die Fachstelle für Sucht- und Suchtprävention release e.V. organisiert für Kinder aus suchtbelasten Familien einen Ausflug ins Jumphouse nach Bremen. Dort können verschiedene Trampolin- und Kletteraktivitäten genutzt werden. Im Anschluss wird beim gemeinsamen Essen über den Alltag geredet. Die Aktivität sollte im Zeitrahmen der Aktionswoche stattfinden. Der Termin wird aufgrund der aktuellen Coronalage von Februar auf Juni verschoben.

E-Mail:
patrick.ehnis@release-netz.de
Telefonnummer:
0421-893233
Offene Sprechstunde für Kinder, Jugendliche und Eltern
Veranstalter:
Fachstelle für Sucht und Suchtprävention im Kirchenkreis Verden
Veranstaltungsort:
Fachstelle Sucht in Achim
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Regina Haack
Datum:
-
Straße:
Feldstr. 2
Postleitzahl:
28832
Stadt:
Achim
Infos zur Veranstaltung:

Während der Aktionswoche möchten wir Kindern, Jugendlichen und Eltern die Möglichkeit geben, sich in einem Gespräch mitzuteilen und zu informieren. Das Angebot findet am 15. Februar 2022 zwischen 15.00 Uhr und 17.00 Uhr bei uns in der Fachstelle in Achim statt. Wir freuen uns sehr auf Euch / Sie!

E-Mail:
regina.haack@evlka.de
Telefonnummer:
04202/8798
Social Media Aktion
Veranstalter:
Mittendrin Hannover e. V.
Veranstaltungsort:
Mittendrin Hannover e. V.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Christina Kletti
Datum:
-
Straße:
Herrenstraße 8a
Postleitzahl:
30159
Stadt:
Hannover
Infos zur Veranstaltung:

Social Media Aktion zum Thema 'Kinder aus suchtbelasteten Familien - Schwerpunkt Fetales Alkohol Syndrom FAS

E-Mail:
christina.kletti@mittendrin-hannover.de
Telefonnummer:
015732011440
Social media Aktion
Veranstalter:
Drobs Hannover - Fachstelle für Sucht und Suchtprävention
Veranstaltungsort:
Drobs Hannover - Fachstelle für Sucht und Suchtprävention
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Kirsten Dehnhardt
Datum:
-
Straße:
Calenberger Esplanade 6
Postleitzahl:
30163
Stadt:
Hannover
Infos zur Veranstaltung:

Im Rahmen der NACOA Aktionswoche engagieren sich gemeinsam drei Beratungsstellen in Hannover. Wir, das sind die FASD Beratungsstelle „aufgeklärt“ der Johanniter, der Verein „Mittendrin Hannover e. V. – Verein für Inklusion“ und die Drobs Hannover - Fachstelle für Sucht und Suchtprävention der Step gGmbH, sind ein Netzwerk um den vergessenen Kindern eine Stimme zu geben!

E-Mail:
drobs.hannover@step-niedersachsen.de
Telefonnummer:
0511 70 146 0
Aufwachsen in dysfunktionalen Familien
Veranstalter:
Sensibel & Stark
Veranstaltungsort:
Sonja Westphal
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Sonja Westphal
Datum:
-
Straße:
Podbielskistr.
Postleitzahl:
30177
Stadt:
Hannover
Infos zur Veranstaltung:

Ich werde einen Beitrag auf meinem Blog sensibelundstark.com zum Thema 'Dysfunktionale Familien' erstellen.

E-Mail:
sonja@sensibelundstark.com
Zoey, ein ganz normales Mädchen? – Online-Veranstaltung mit Filmvorführung
Veranstalter:
Caritas Gütersloh - Fachstelle für Suchtvorbeugung
Veranstaltungsort:
Online - ZOOM
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Lars Riemeier
Datum:
-
Straße:
Bielefelder Str. 47
Postleitzahl:
33378
Stadt:
Rheda-Wiedenbrück
Infos zur Veranstaltung:

In Deutschland ist jedes sechste Kind von der Suchterkrankung eines Familienmitglieds betroffen. Kinder leiden sehr unter dieser Situation und nur selten wird damit offen umgegangen, da Sucht- und Abhängigkeitserkrankungen heute immer noch ein gesellschaftliches Tabuthema sind.

Der 40-minütige Film Zoey zeigt das Leben eines solchen (normalen?) 14-jährigen Mädchens, die mit dem Rückfall ihres alkoholkranken Vaters zu kämpfen hat. Der Alltag des Teenagers gerät ins Wanken und sie muss Verantwortung für ihren Vater, ihren 8-jährigen Bruder und sich selbst übernehmen, was nicht ohne Folgen bleibt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wollen wir gemeinsam diesen Film ansehen und im Anschluss über die Situation der mitbetroffenen Kinder und Jugendlichen ins Gespräch kommen und über angemessene Unterstützungs- und Präventionsmöglichkeiten diskutieren.

Zielgruppe: Interessierte, insbesondere Multiplikator*innen aus den Bereichen Schule, Kinder- und Jugendhilfe, Prävention und Suchthilfe.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für die o.g. Zielgruppe kostenlos.

Anmeldungen: Anmeldung bis 14.02.2022 per E-Mail an praevention@caritas-guetersloh.de
(Sie erhalten die Zugangsdaten im Anschluss per E-Mail.)

E-Mail:
praevention@caritas-guetersloh.de
Telefonnummer:
05241994070
Corona 3.0 mir reichts, ich mach´s mir bunt!
Veranstalter:
Sozialpädagogische Familienhilfe Sucht; Drogenhilfe Nordhessen e.V.
Veranstaltungsort:
Drogenhilfe Nordhessen e.V.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Claudia Sollik
Datum:
-
Straße:
Weinberg 1
Postleitzahl:
34587
Stadt:
Felsberg
Infos zur Veranstaltung:

Kinder bringen ihre Gefühle zu Corona auf Stoff.

E-Mail:
claudia.sollik@drogenhilfe.com
Mitmach-Parcours für Kinder und Jugendliche
Veranstalter:
Suchthilfe Wetzlar e.V.
Veranstaltungsort:
Jugendzentren/Jugendhäuser im Lahn-Dill-Kreis
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Fabienne Hardt / Katrin Piazzolla
Datum:
-
Straße:
Sophienstraße 7
Postleitzahl:
35576
Stadt:
Wetzlar
Infos zur Veranstaltung:

Im Rahmen der jährlich stattfinden COA-Aktionswoche hat die Fachstelle für Suchtprävention der Suchthilfe Wetzlar e.V. einen Mitmach-Parcours für Kinder und Jugendliche entwickelt.

Der Parcours besteht aus insgesamt sechs Plakaten und greift verschiedene Themen, wie zum Beispiel Familie und Sucht, typische Gefühle von Kindern aus suchtbelasteten Familien und die Entstehung einer Suchtentwicklung auf. Der Mitmach-Parcours ist so gestaltet, dass die Kinder und Jugendlichen aktiv an der Gestaltung der Plakate teilnehmen und ihre eigenen Erfahrungen und ihr Wissen einbringen können.

Der Mitmach-Parcours wird in allen Jugendzentren/Jugendhäusern der Stadt Wetzlar, dem Jugendtreff der Stadt Aßlar, der Gemeinde Mittenaar und dem Jugendzentrum der Stadt Haiger durchgeführt. Im Vorfeld hat für alle beteiligten Jugendpfleger*innen eine Online-Schulung zum Thema Kinder aus suchtbelasteten Familien stattgefunden.

E-Mail:
praevention@suchthilfe-wetzlar.de
Die Lebenswelt von Kindern aus suchtbelasteten Familien: Informationsveranstaltung und Erfahrungsaustausch für Mitarbeiter*innen in sozialen Arbeitsfeldern und Interessierte auf Grundlage des Spielfilms “Zoey”
Veranstalter:
AWO-Salto Suchthilfe Salzgitter
Veranstaltungsort:
Online (via Zoom)
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Anna Pahl
Datum:
-
Straße:
Berliner Straße 78
Postleitzahl:
38226
Stadt:
Salzgitter
Infos zur Veranstaltung:

Das Webinar "Die Lebenswelt von Kindern aus suchtbelasteten Familien" richtet sich insbesondere an pädagogische Mitarbeiter*innen sowie an Interessierte. Einerseits gibt es Einblicke in das Leben von Suchtfamilien, andererseits soll es als Raum für Erfahrungsaustausch dienen, in dem Beispiele aus der Praxis sowie Unterstützungsmöglichkeiten besprochen werden können. Ziel ist, die Teilnehmenden für das Verhalten von Kindern aus suchtbelasteten Familien zu sensibilisieren und aufzuzeigen, welche Art der Unterstützung sie als Pädagog*innen oder als Außenstehende leisten können.

Aufbau der Veranstaltung:
Zunächst schauen wir uns gemeinsam den Spielfilm „Zoey“ von blu:prevent an, um einen Eindruck von der Lebensrealität von Kindern aus einer Suchtfamilie zu gewinnen.
Nach einer Diskussion der ersten Eindrücke folgt eine thematische Vertiefung durch die Betrachtung spezifischer Verhaltensweisen von Kindern aus suchtbelasteten Familien sowie durch die Vorstellung von Unterstützungsmöglichkeiten und Umgangsformen mit den Kindern. Die Teilnehmenden sind dabei aufgefordert, jederzeit eigene Beispiele oder Hinweise aus ihrer beruflichen oder privaten Praxis anzubringen. Hierfür wird jedoch auch am Ende der Veranstaltung noch Zeit zur Verfügung stehen.

Bitte melden Sie sich vorab per E-Mail unter anna.pahl@awo-bs.de an, damit ich Ihnen wenige Tage im Voraus den Teilnahmelink zusenden kann.
Da die Veranstaltung über Zoom stattfinden wird, empfiehlt es sich, dieses Programm vorab zu installieren. Das Vorhandensein von Kamera und Mikrofon würde mich freuen, ist jedoch keine zwingende Voraussetzung für die Teilnahme.

E-Mail:
anna.pahl@awo-bs.de
Telefonnummer:
05341 188 597 5
"Men Zuhause - ein Nest der Wärme und Geborgenheit, dass wünsch ich mir!"
Veranstalter:
ASB Regionalverband Halberstadt/Wernigerode e.V.
Veranstaltungsort:
ASB-Schutzhütte
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Silke Sternberg
Datum:
-
Straße:
Wilhelm-Trautewein-Straße 133a
Postleitzahl:
38820
Stadt:
Halberstadt
Infos zur Veranstaltung:

Mitmachaktion:

Wir bieten ein Projekttag für Kinder und Jugendliche aus der Schutzhütte vom ASB Regionalverband e.V. in Halberstadt an. Das Rahmenprogramm umfasst, das gemeinschaftliche erarbeiten, durch die Kinder und Jugendlichen, zum Thema: „Mein Zuhause – ein Nest der Wärme und Geborgenheit, dass wünsche ich mir!“. Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Nistkästen hergestellt und malerisch gestaltet. Die Idee ist, das Ergebnis des Projekttages, mit dem Hinweis der Hilfsangebote von Nacoa sowie unserer Schutzhütte in einem Schaufenster in der Innenstadt von Halberstadt zu präsentieren.

E-Mail:
tagesstaette@asb-halberstadt-wernigerode.de
Telefonnummer:
039416781615
Bilderausstellung "Ach wie gut, dass niemand weiß..."
Veranstalter:
Netzwerkstelle Kinderschutz und Frühe Hilfen und Fachstelle für Suchtprävention
Veranstaltungsort:
Kulturfabrik Haldensleben
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Martina Engelhard-Oxe
Datum:
-
Straße:
Gerikestraße 3a
Postleitzahl:
39340
Stadt:
Haldensleben
Infos zur Veranstaltung:

Die ausgestellten Bilder entstanden innerhalb eines Projektes zum Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien" mit angehenden ErzieherInnen einer Fachschule für soziale Berufe.
Um eine breite Öffentlichkeit zu erreichen und für das Thema zu sensibilisieren, werden die Bilder im Kulturzentrum ausgestellt. Besucher bekommen Informationen zum regionalen Hilfesystem. Eränzend gibt es eine Presseerklärung.

E-Mail:
praevention-hdl@web.de
Telefonnummer:
03904 6685850
KibSE - Angebote für Kinder in belasteten Situationen durch die Sucht ihrer Eltern
Veranstalter:
Drogenberatungsstelle komm-pass, Sozialdienst katholischer Frauen und Männer, Düsseldorf e.V.
Veranstaltungsort:
Drogenberatungsstelle komm-pass
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Susanne Junker, Nicole Jung.
Datum:
-
Straße:
Charlottenstraße 30
Postleitzahl:
40210
Stadt:
Düsseldorf
Infos zur Veranstaltung:

Wir laden am Donnerstag, den 17.02. im Rahmen der Aktionswoche suchtbelastete Eltern zum Thema Erziehung ein. Frau van den Berg aus der Erziehungsberatung wird in unserer Drogenberatungsstelle vor Ort sein. Sie steht Eltern für alle Fragen rund um das Thema Familie zur Verfügung. Im Einzelgespräch können persönliche Anliegen geklärt und über weitere Angebote informiert werden.
Am Samstag, den 19.02. gehen wir Eislaufen.
Alle Familien mit Kindern zwischen 4-10 Jahren und deren Geschwister sind herzlich eingeladen, mit uns in das Eisstadion zu kommen. Wir nehmen Heißgetränke und Verpflegung mit und trauen uns aufs Eis.
Für beide Veranstaltungen benötigen wir eine verbindliche Anmeldung.

E-Mail:
komm-pass@skfm-duesseldorf.de
Telefonnummer:
0211 17520880
Mit Kindern reden - Kinderbücher zum Thema Sucht
Veranstalter:
Caritas Sozialdienste Rhein-Kreis Neuss GmbH
Veranstaltungsort:
KiZ / Aufwind
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Susanne Ricken
Datum:
-
Straße:
Rheydter Straße 176
Postleitzahl:
41466
Stadt:
Neuss
Infos zur Veranstaltung:

Mit Kindern reden. Wie kann das gelingen?

Wir möchten Fachkräfte, Eltern und Angehörige zu einem Austausch einladen. Wir wollen herausfinden, wie man kindgerecht über das Thema Sucht reden und Kinder ermutigen kann Tabus zu überwinden und ihren Sorgen und Ängsten Ausdruck zu verleihen.

Susanne Ricken bietet beim Caritasverband in Neuss Gruppen für Kinder suchtkranker und/ oder psychisch kranker Eltern an und unterstützt Eltern und Kinder dabei ihre Situation besser verstehen zu lernen und über Probleme und Lösungen zu sprechen.

In diesem Workshop werden Kinderbücher zum Thema Suchterkrankung vorgestellt und es wird über die Erfahrungen in der Arbeit mit den Kindern berichtet.

Wir freuen uns voneinander zu lernen und auch ihre Beispiele von guten Gesprächen kennenzulernen.

Anmeldungen an:
susanne.ricken@caritas-neuss.de

Sie erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung eine E-Mail mit den Zugangsdaten zu MS Teams zugeschickt.

E-Mail:
susanne.ricken@caritas-neuss.de
Telefonnummer:
02131889157
Schaufensteraktion für Kinder aus Suchterkrankten Familien
Veranstalter:
Caritas Suchthilfe für den Kreis Mettmann e.V.
Veranstaltungsort:
Schaufenster Caritas Suchthilfe
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Caritas Suchthilfe für den Kreis Mettmann e.V.
Datum:
-
Straße:
Nordstraße 2a
Postleitzahl:
42489
Stadt:
Wülfrath
Infos zur Veranstaltung:

Im Rahmen der Aktionswoche dekorieren wir zwei Schaufenster, um alle vorbeikommenden Passanten auf die Situation der Kinder aus Suchtfamilien aufmerksam zu machen und sie in diesem oft vergessenen Thema zu sensibilisieren.

Ein Standort ist das Schaufenster der Caritas-Suchthilfe in der Nordstraße 2a in 42489 Wülfrath. Ein weiteres befindet sich bei den Caritas Familien Diensten in der Mittelstraße 13 in 40822 Mettmann.

E-Mail:
kiwi@caritas-mettmann.de
Telefonnummer:
0205878020
Padlet für Kinderbücher zum Thema Kinder Suchterkrankter Eltern
Veranstalter:
Caritas Suchthilfe für den Kreis Mettmann e.V.
Veranstaltungsort:
online als Padlet
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Zimny
Datum:
-
Straße:
Nordstraße 2a
Postleitzahl:
42489
Stadt:
Wülfrath
Infos zur Veranstaltung:

Die Suchtberatungsstellen des Kreises Mettmann stellen Kinderbücher zum Thema Kinder Suchterkrankter Eltern vor. In dem Padlet sind einzelne Kinderbücher aufgeführt und mit einem Klick kann man in Teile der Bücher hineinhören. Auch eine Zusammenfasende Literaturliste lässt sich finden. Interessierte erhalten den Link zum Padlet über eine Mal an kiwi@caritas-mettmann.de.
Wir freuen uns über jede Nachricht.

E-Mail:
kiwi@caritas-mettmann.de
Telefonnummer:
0205878020
FASD - im Kreis Mettmann
Veranstalter:
Caritas Suchthilfe für den Kreis Mettmann e.V.
Veranstaltungsort:
Caritas Suchthilfe für den Kreis Mettmann e.V.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Caritas Suchthilfe für den Kreis Mettmann e.V.
Datum:
-
Straße:
Nordstraße 2a
Postleitzahl:
42489
Stadt:
Wülfrath
Infos zur Veranstaltung:

Die Caritas Suchthilfe für den Kreis Mettmann e.V. stellt ihre Unterstützungsangebote für Interessierte, Fachkräfte und Betroffene zum Thema FASD vor. Über eine Mail an kiwi@caritas-mettmann.de können Sie sich für diese Veranstaltung anmelden. Wir freuen uns auf Sie.

E-Mail:
kiwi@caritas-mettmann.de
Telefonnummer:
0205878020
Ausstellung und Lesung in der Zentralbibliothek/ ElsE liest vor "Dani und die Dosenmonster"
Veranstalter:
Stadtbibliothek und Fachstelle ElsE-Elternschaft und seelische Erkrankung
Veranstaltungsort:
Zentralbibliothek
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Daniel Plum (Leitung Kinder- und Jugendbibliothek) und die Jana Gurk (Fachstelle ElsE-Elternschaft und seelische Erkrankung )
Datum:
-
Straße:
Hollestr.3
Postleitzahl:
45127
Stadt:
Essen
Infos zur Veranstaltung:

Lesung am 15.02.2022 um 16: 15 Uhr

Eine Lesung und ein Medientisch in der Kinderbibliothek begleitet die Aktionswoche. Ratgeber und weitere Literatur zum Thema können bei uns aber natürlich über die Aktionswoche hinaus entliehen werden.

Anmeldung persönlich an der Kinderinformation, per E-Mail unter kinder@stadtbibliothek.essen.de oder telefonisch unter 0201 88-42423.

Für die Teilnahme an Veranstaltungen gilt die 2G-Regel. Das heißt, es können nur nachweislich geimpfte und genesene Personen teilnehmen. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren benötigen außerhalb der Schulferien weder einen Immunisierungs- oder Testnachweis noch eine Schulbescheinigung.

E-Mail:
janagurk@jpi.essen.de
Telefonnummer:
02018842270
Auf der Suche nach dem Ich
Veranstalter:
Suchthilfe direkt Essen gGmbH
Veranstaltungsort:
Anlaufstelle Basis
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Stephan Berchner
Datum:
-
Straße:
Steeler Str. 41
Postleitzahl:
45127
Stadt:
Essen
Infos zur Veranstaltung:

Die Anlaufstelle Basis ist ein niederschwelliger Tagesaufenthalt für entkoppelte Jugendliche und junge Heranwachsende, die bereits wohnungslos sind oder unmittelbar von Wohnungslosigkeit bedroht. Die Biographien unserer Besucher sind von Beziehungsabbrüchen, Gewalterfahrungen und Mißbrauch geprägt, was das Herausbilden einer stabilen Ich-Identität - und somit eine der zentralen Entwicklungsaufgaben während der Adoleszens - massiv erschwert. Im Rahmen einer traumasensiblen Gruppenarbeit, basierend auf dem Fachbuch „Philipp sucht sein Ich“ von Wilma Weiss, erlernen die Teilnehmer in einem Prozess angeleiteter Biographiearbeit, Methoden zur Ressourcenfindung und Resilienzförderung.

E-Mail:
berchner@suchthilfe-direkt.de
Telefonnummer:
0201-8561712
Online-Seminar „Entwicklung einer verbindlichen Kooperationsvereinbarung zwischen Drogen- und Jugendhilfe – wie kann dies gelingen?“
Veranstalter:
Landesfachstelle Frauen und Familie BELLA DONNA der Suchtkooperation NRW
Veranstaltungsort:
Landesfachstelle Frauen und Familie BELLA DONNA
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Brigitta Lökenhoff
Datum:
-
Straße:
Kopstadtplatz 24-25
Postleitzahl:
45127
Stadt:
Essen
Infos zur Veranstaltung:

Die Arbeit mit Müttern, Vätern und Kindern in suchtbelasteten Lebenssituationen erfordert ein kooperatives Arbeiten von unterschiedlichen Hilfesystemen. Die Praxis zeigt, dass eine vor Ort verbindlich miteinander vereinbarte, d.h. schriftlich fixierte und strukturierte Kooperation die größten Chancen bietet, diese Zusammenarbeit gewinnbringend für alle Beteiligten zu gestalten. Für die Entwicklung einer Kooperationsvereinbarung sind verschiedene Verfahren möglich. Wir möchten in dieser Fortbildung das Modell einer erprobten Verfahrensweise vorstellen und diskutieren sowie die dafür erforderlichen Prozesse und notwendigen Inhalte einer Kooperationsvereinbarung erläutern:

Entwicklung einer Kooperationsvereinbarung vor Ort – Struktur und Vorgehen
Welche Themen müssen geklärt werden, um verbindliche Kooperationen zu entwickeln und zu implementieren?
Welche Inhalte muss eine Kooperationsvereinbarung berücksichtigen?

Referentin: Martina Tödte, Landesfachstelle Frauen und Familie BELLA DONNA

Zielgruppe: Mitarbeiter*innen der Suchthilfe, der Frühen Hilfen, der Kinder- und Jugendhilfe sowie angrenzender Arbeitsfelder in NRW

Termin: 16. Februar 2022, 10:00 Uhr bis 13:30 Uhr

Melden Sie sich gerne über unser Anmeldeportal an:

https://www.belladonna-essen.de/landeskoordinierungsstelle-frauen-und-s…

E-Mail:
b.loekenhoff@belladonna-essen.de
Podcast in der Reihe „verabRedet“
Veranstalter:
Familien- und Erziehungsberatung der Caritas-Skf-Essen gGmbH
Veranstaltungsort:
Digitales Angebot wird über spotify und fyyd ausgestrahlt.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Jannette Wegenaer und Katharina Noll
Datum:
-
Straße:
Dammannstraße 32-38
Postleitzahl:
45138
Stadt:
Essen
Infos zur Veranstaltung:

Podcast in der Reihe „verabRedet“
Ein Podcast der Caritas-SkF-Essen gGmbH, Redaktion: Maike van Ackern und Sarah Hermes

In dem Podcast wird mit den Fachberaterinnen aus der Familien- und Erziehungsberatung über die Herausforderungen, die Kinder aus suchtbelasteten Familien mitbringen, gesprochen.

Die Folge wird ab dem 15.02.2022 über spotify und fyyd zu hören sein.

E-Mail:
eb@cse.ruhr
Telefonaktion " Vergessenen Kindern eine Stimme geben"
Veranstalter:
Das Jugendpsychologische Institut-JPI
Veranstaltungsort:
Telefonisch -JPI
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Ulrike Rittmann
Datum:
-
Straße:
Kopernikusstr.8
Postleitzahl:
45143
Stadt:
Essen
Infos zur Veranstaltung:

Das JPI bietet für Betroffene und Angehörige, Kinder, Jugendliche und Erwachsene telefonische Beratung an.

Melden Sie einfach telefonisch unter :

+49 201 88-51033

Mo bis Fr: 9-12 Uhr & 13-16 Uhr
Mo und Di: 16-18 Uhr

E-Mail:
ulrike.rittmann@jpi.essen.de
Telefonnummer:
Hotline
Sucht in der Familie: Erfahrungsaustausch online mit Betroffenen und Angehörigen
Veranstalter:
WIESE e.V. Selbethilfeberatungsstelle Essen
Veranstaltungsort:
digital über Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Weber-Freitag
Datum:
-
Straße:
s.o.
Postleitzahl:
45144
Infos zur Veranstaltung:

Bei dieser Veranstaltung können Sie in einem geschützten Rahmen online über Zoom mit Betroffenen und Angehörigen zum Thema Sucht in der Familie austauschen. Sie erleben, wie es ist, mit anderen Menschen über ein sensibles, persönliches Thema zu sprechen und können von den Erfahrungen der Anderen profitieren. Gesprächspartnerinnen sind die Leiterin des Essener Suchtnotrufs, selbst Mutter und Mitglied einer Selbsthilfegruppe sowie ein Mitglied der Angehörigen-Organisation der Anonymen Alkoholiker (Al-Anon). Moderiert wird die Veranstaltung von der Essener Selbsthilfeberatungsstelle WIESE e.V.
Nach Ihrer Anmeldung per Mail an selbsthilfe@wiesenetz.de bekommen Sie am Tag der Veranstaltung die Zugangsdaten zu Zoom zugeschickt.
Sie können anonym teilnehmen.

E-Mail:
selbsthilfe@wiesenetz.de
Telefonnummer:
0201-207676
Schaufensteraktion mit der Buchhandlung Schmitz Junior „ElsE macht aufmerksam“
Veranstalter:
Schmitz Junior. Die Buchhandlung für Kinder und die Fachstelle ElsE-Elternschaft und seelische Erkrankung
Veranstaltungsort:
Schmitz Junior Die Buchhandlung für Kinder
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Sandra Rudel – Schmitz Junior , Frau Jana Gurk-Fachstelle ElsE
Datum:
-
Straße:
Werdener Markt 6
Postleitzahl:
45239
Stadt:
Essen
Infos zur Veranstaltung:

Zusammen mit der Buchhandlung Schmitz Junior wollen wir auf das Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien" aufmerksam machen

E-Mail:
janagurk@jpi.essen.de
Telefonnummer:
02018853028
Verrückt na und - Tag
Veranstalter:
Irrsinnig Menschlich e.V.
Veranstaltungsort:
Gymnasium an der Wolfskuhle
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Edmund Blinkert
Datum:
-
Straße:
Pinxtenweg 6
Postleitzahl:
45276
Stadt:
Essen
Infos zur Veranstaltung:

Hier beim Verrückt? Na und! Tag wird das schwierige Thema seelische Krisen in der Schule besprechbar gemacht. Das bedeutet, Ängste und Vorurteile abzubauen, Zuversicht und Lösungswege zu vermitteln und Wohlbefinden in der Klasse zu fördern.
Wir bieten den Verrückt? Na und! Tag 2x an, am Mittwoch und am Donnerstag, jeweils in 9.Klassen in denen uns der Bedarf am größten ist.

E-Mail:
edmund.blinkert@schulen.essen.de
Telefonnummer:
020186069753

Filter

Geben Sie hier ein Wort, eine Stadt oder ein Postleitzahl
Scroll to top