Kulturangebot

(z.B. Lesungen, künstlerische Aktionen, Filmvorführungen, Ausstellungen, Gottesdienste, etc...)

Bücher für Kinder, Familien und Fachkräfte zum Thema sucht- & psychische Erkrankungen

Veranstalter Suchthilfeverbund Duisburg, Stadtbibliothek Duisburg
Datum -
Name des Veranstaltungsortes Stadtbibliothek Duisburg
Strasse Steinsche Gasse 26
Postleitzahl 47 051
Stadt Duisburg

Infos zur Aktivität

Im Rahmen des Projektes "geSucht:KulturRaum" hat der Suchthilfeverbund Duisburg in Zusammenarbeit mit der Sadtbibliothek Duisburg, eine Auswahl von Bücher zum Thema sucht- und psychsiche Erkrankungen zusammen gestellt. Die Bücher richten sich an Kinder, Eltern und Fachkräfte.
Durch eine Finanzierung der Aldi-Stiftung konnten die Bücher gekauft werden. Im Rahmen der Coa-Woche 2022 werden diese Bücher in den Bestand der Stadtbibliothek und den Lesekanon der Vorlesepaten aufgenommen.
Eine geplante Lesung musste aufgrund der Coronasituation auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Telefonnummer 0203-71890662

E-Mail

C.Berteld@Suchthilfeverbund-Duisburg.de

Ansprechpartner*in

Christoph Berteld

Digitale Veranstaltung

Aus

Art der Aktivität

Kulturangebot

Begegnungsabend

Veranstalter Diakonie - Stadtmission Dresden gGmbH
Datum -
Name des Veranstaltungsortes Zionskirche
Strasse Bayreuther Str. 28
Postleitzahl 1 187
Stadt Dresden

Infos zur Aktivität

Der Begegnungsabend ist ein Gottesdienst welcher sich insbesondere an Suchtbetroffene und -Angehörige richtet.
Neben Impulsen aus der Bibel wird es im suchtspeziefischen Teil an dem 18. Februar um die Thematik Kinder suchtkranker Eltern gehen. Bei der Veranstaltung gilt die 3G-Regel (Geimpft, Genesen Getestet)

Telefonnummer 0351-4468977

E-Mail

Suchtberatung.DDmitte@diakonie-dresden.de

Ansprechpartner*in

Constanze Endruschat-Radics

Digitale Veranstaltung

Aus

Art der Aktivität

Kulturangebot

Die beste aller Welten

Veranstalter drob Delmenhorst
Datum -
Name des Veranstaltungsortes Maxx Delmenhorst
Strasse Weberstr. 3
Postleitzahl 27 753
Stadt Delmenhorst

Infos zur Aktivität

m Rahmen der Aktionswoche „Kinder suchtkranker Eltern“ zeigt die
Anonyme Drogenberatung Delmenhorst (AWO) den Film:
„Die beste aller Welten“
Ort: Maxx Delmenhorst, Weberstr. 3, 27753 Delmenhorst (direkt am Bahnhof)
Dienstag, der 15.02.2022 um 20 Uhr und
Mittwoch, der 16.02.2022 um 17 Uhr
Eintrittspreise und Corona-Auflagen entnehmen Sie bitte der Kinoseite.
Die wahre Geschichte einer drogenabhängigen Mutter, der abenteuerlichen Welt ihres Kindes und ihrer Liebe zueinander.
Adrian ist sieben und der Stadtrand Salzburgs ist für ihn ein großes und aufregendes Abenteuerland. Mit seiner Mutter Helga verbringt er viel Zeit und, wie er selber sagt, fad ist ihm nie. Für den kleinen Adrian ist es normal, dass Helga, ihr Lebensgefährte Günter und ihre anderen Freunde, die in der Wohnung ein und aus gehen, häufig euphorisch oder aber sehr müde sind, wilde Partys in der mit Decken verhängten Wohnung oder am Lagerfeuer an der Salzach feiern und dann den halben Tag schlafen. Für alles, was Adrian seltsam vorkommen könnte, findet Helga märchenhafte Erklärungen, die ihr fantasievoller Sohn in seine Abenteuergeschichten einbaut.
Auf eine ganz spezielle Art konnte man es eine behütete Kindheit nennen: Der einfallsreiche Bub weiß sich von seiner Mutter geliebt, sie schafft ihm die beste aller Welten. Immer wieder beschließt Helga, den Kampf gegen ihre Heroinsucht aufzunehmen, immer wieder ist sie aber den Anforderungen des Alltags schutzlos ausgeliefert.
Als in ihrer Wohnung ihr Dealer an einer Überdosis stirbt, lässt sich die Außenwelt nicht mehr länger aussperren. Helga weiß, dass sie die Sucht besiegen muss, wenn sie ihren Sohn nicht für immer verlieren will.
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=LUJVMFwOrT4

Telefonnummer 04221 14055

E-Mail

mauriciodavid.blancocrespo@awo-ol.de

Ansprechpartner*in

Mauricio Blanco

Digitale Veranstaltung

Aus

Art der Aktivität

Kulturangebot

Lesung mit Autor*innen - Literatur von erwachsenen Kindern aus suchtbelasteten Familien

Veranstalter NACOA Deutschland
Datum -
Name des Veranstaltungsortes digitale Veranstaltung via Zoom
Strasse Gierkezeile 39
Postleitzahl 10 585
Stadt Berlin

Infos zur Aktivität

Ängste, Hilflosigkeit und Schuldgefühle. Wie ist es für Kinder und Jugendliche in einer suchtbelasteten Familie aufzuwachsen? Drei Autor*innen geben einen Einblick in ihre eigene Lebensgeschichte.

Zu Gast sind:

Eva Klaffke-Römer mit "Mein Herz an stillen Tagen"
Christian Bedor mit "DIA Stimmen"
Dominik Schottner mit "Dunkelblau"

Teilnahme kostenfrei via Zoom: https://us02web.zoom.us/j/81742784108

Moderation: Stephan Kosch (NACOA Deutschland, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

E-Mail

kosch@nacoa.de

Ansprechpartner*in

Stephan Kosch

Digitale Veranstaltung

Aus

Art der Aktivität

Kulturangebot

Kinderbuch-Nachmittag

Veranstalter NACOA Deutschland
Datum -
Name des Veranstaltungsortes digitale Veranstaltung via Zoom
Strasse Gierkezeile 39
Postleitzahl 10 585
Stadt Berlin

Infos zur Aktivität

Bücher sind ein guter Zugang, um mit Kindern schwierige Themen anzusprechen und wichtige Botschaften zu vermitteln. Im Rahmen der Veranstaltung stellen drei Autor*innen ihre Bücher für unterschiedliche Altersgruppen vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Zu Gast sind:

Hanna Grubhofer mit "Fluffi"
Paula & Sören Kuitunen mit "Dani und die Dosenmonster"
Mira Galle mit "Mia Marmelade"

Moderation: Frauke Gebhardt (NACOA Deutschland)

Teilnahme kostenfrei via Zoom: https://us02web.zoom.us/j/82924153507

E-Mail

gebhardt@nacoa.de

Ansprechpartner*in

Frauke Gebhardt

Digitale Veranstaltung

Aus

Art der Aktivität

Kulturangebot

Ausstellung vom 14.02. – 17.02.2022 im Landkreis Merzig-Wadern

Veranstalter Unterarbeitskreis „Gruppen für Kinder aus Suchtfamilien“ des AK Sucht im LK Saarlouis (Suchtbeauftragte des LK Saarlouis, Mogli - Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Gaffga-Buhl gUG, Caritasverband Saar-Hochwald – „Wiesel“ LK SLS und MZG)
Datum -
Name des Veranstaltungsortes Kreissparkasse Merzig-Wadern
Strasse Schankstraße 7
Postleitzahl 66 663
Stadt Merzig

Infos zur Aktivität

Wir werden eine Ausstellung durchführen.
Vom 14.02. bis 17.02.2022 werden in der Kreissparkasse Merzig Bilder zu sehen sein, die die Kinder in den Gruppen für Kinder aus suchtbelasteten Familien gemalt haben. Zusätzlich werden Informationen zu der Thematik zugänglich gemacht, sowie Informationen über Hilfsangebote in den Landkreisen Merzig-Wadern und Saarlouis.

Parallel wird die Ausstellung auch in den Sparkassen Lebach und Saarlouis (großer Markt) zu sehen sein.

E-Mail

m.hein@caritas-merzig.de

Digitale Veranstaltung

Aus

Art der Aktivität

Kulturangebot

Ausstellung vom 14.02. – 18.02.2022 im Landkreis Saarlouis

Veranstalter Unterarbeitskreis „Gruppen für Kinder aus Suchtfamilien“ des AK Sucht im LK Saarlouis (Suchtbeauftragte des LK Saarlouis, Mogli - Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, Gaffga-Buhl gUG, Caritasverband Saar-Hochwald – „Wiesel“ LK SLS und MZG)
Datum -
Name des Veranstaltungsortes 14.02. – 16.02.22 Kreissparkasse Saarlouis, Großer Markt 8, 66740 Saarlouis; 17.02. - 18.02.22 Kreissparkasse Lebach, Poststraße 8, 66822 Lebach
Strasse s.o.
Postleitzahl 66 740
Stadt Saarlouis und Lebach

Infos zur Aktivität

Wir werden eine Ausstellung durchführen.
Vom 14.02. bis 18.02.2022 werden in den Kreissparkassen Saarlouis und Lebach abwechselnd Bilder zu sehen sein, die die Kinder in den Gruppen für Kinder aus suchtbelasteten Familien gemalt haben. Zusätzlich werden Informationen zu der Thematik zugänglich gemacht, sowie Informationen über Hilfsangebote in den Landkreisen Saarlouis und Merzig-Wadern.

Parallel wird die Ausstellung auch in der Sparkasse Merzig zu sehen sein.

E-Mail

beate-gruenwald@kreis-saarlouis.de

Digitale Veranstaltung

Aus

Art der Aktivität

Kulturangebot

Bilderausstellung "Ach wie gut, dass niemand weiß..."

Veranstalter Netzwerkstelle Kinderschutz und Frühe Hilfen und Fachstelle für Suchtprävention
Datum -
Name des Veranstaltungsortes Kulturfabrik Haldensleben
Strasse Gerikestraße 3a
Postleitzahl 39 340
Stadt Haldensleben

Infos zur Aktivität

Die ausgestellten Bilder entstanden innerhalb eines Projektes zum Thema "Kinder aus suchtbelasteten Familien" mit angehenden ErzieherInnen einer Fachschule für soziale Berufe.
Um eine breite Öffentlichkeit zu erreichen und für das Thema zu sensibilisieren, werden die Bilder im Kulturzentrum ausgestellt. Besucher bekommen Informationen zum regionalen Hilfesystem. Eränzend gibt es eine Presseerklärung.

Telefonnummer 03904 6685850

E-Mail

praevention-hdl@web.de

Ansprechpartner*in

Martina Engelhard-Oxe

Digitale Veranstaltung

Aus

Art der Aktivität

Kulturangebot
Scroll to top