Aktivitäten 2022

Packaktion am 08.02.2022
Veranstalter:
Fachstellen für Suchtprävention Halle und Saalekreis
Veranstaltungsort:
Fachstelle Suchtprävention Halle
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Claudia Hammer
Datum:
-
Straße:
Moritzzwinger 17
Postleitzahl:
00
Stadt:
Halle
Infos zur Veranstaltung:

Die Fachstellen für Suchtprävention der Stadt Halle und des Landkreises Saalekreis möchten mit einer gemeinsamen "Packaktion" Politiker*innen, Unternehmen, Einrichtungen der Jugendhilfe, Schulen und die Allgemeinbevölkerung auf Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien aufmerksam machen.
Über alle regionalen Angebote, wie ein Parcours für die Klassen 3/4, Multiplikator*innen- Schulungen, Filmvorführungen und die Kooperation mit profamilia Halle zum Thema Alkohol & Schwangerschaft (FASD) wird durch Infopakete, Pressemitteilungen und Social Media informiert und aufmerksam gemacht. Unterstützer*innen sind am 08.02.2022 ab 13.00 Uhr nach Anmeldung in Halle gern gesehen. (Corona- Regelungen integriert).

E-Mail:
suchtpraevention@awo-halle-merseburg.de
Telefonnummer:
03461 259206
Alltägliche Geschichten- Kindeswohlgefährdung bei drogenkonsumierenden Eltern
Veranstalter:
Jugend- und Drogenbertungsstelle Dresden in Kooperation mit Radebeuler Sozialprojekte gGmbH
Veranstaltungsort:
Zentralbibliothek Dresden
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Simone Külbel/ Sindy Riebschläger
Datum:
-
Straße:
Schloßstrasse 2
Postleitzahl:
01067
Stadt:
Dresden
Infos zur Veranstaltung:

Wir veranstalten i.R. der Nacoa-Aktionswoche für Kinder aus suchtbelasteten Familien am 14. Februar in der Zentralbibliothek im Dresdner Kulturpalast eine Ausstellung mit Impulsreferat und der Möglichkeit für Austausch und Diskussion. Wir wollen uns damit v.a. an interessierte Fachkräfte aus Kitas und Schulen sowie KinderärztInnen und GynäkologInnen aber auch weitere Interessierte richten. Ein Durchgang der Veranstaltung beginnt um 13:30 Uhr und ein zweiter um 15 Uhr. Die Veranstaltung findet unter 2G+ - Bedingungen statt und es ist eine FFP2-Maske zu tragen. Bitte bringen Sie Ihren Nachweis mit. Die Plätze sind begrenzt und wir sind verpflichtet aufgrund der geltenden Corona-Schutz-Bestimmungen Ihre Kontaktdaten zu erfassen. Bitte melden Sie sich deshalb mit Angabe Ihres Namens für den gewünschten Durchgang an unter: drogenberatung@dresden.de

E-Mail:
drogenberatung@dresden.de
Telefonnummer:
0351/4885371
Waldrallye
Veranstalter:
Radebeuler Sozialprojekte gGmbH
Veranstaltungsort:
Waldspielplatz Albertpark
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Lena Kandler
Datum:
-
Straße:
Fischhausstraße 12c
Postleitzahl:
01098
Stadt:
Dresden
Infos zur Veranstaltung:

Es ist eine Waldrallye für Kinder und ihre Familien geplant. Es sind 5 Stationen vorgesehen, wie zum Beispiel eine Station der Mobilen Jugendarbeit zur Suchtprävention, ein Glücksrad und eine Podcast-Station. Aktivitäten wie ein Niedrigseilparcour sowie ein Wegespiel sollen weitere Highlights der Rallye sein. Als letzte Station gibt es ein Lagerfeuer für alle Beteiligten. Dort wird es Zeit und Raum für Austausch und Reflexion des Erlebten geben.

WICHTIGE INFO: Die Waldrallye findet aus organisatorischen Gründen bereits am 12.02.2022 statt!

E-Mail:
l.kandler@rasop.de
Telefonnummer:
0351 8314943
Telefonberatung Suchtberatungsstelle Bad Lobenstein
Veranstalter:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V.
Veranstaltungsort:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Passon
Datum:
-
Straße:
Bayrische Straße 13
Postleitzahl:
07356
Stadt:
Bad Lobenstein
Infos zur Veranstaltung:

Im Rahmen der nacoa Aktionswoche laden wir zur Telefonsprechstunde ein. Direkt oder indirekt Betroffene, Angehörige sowie Interessierte können sich rund um das Thema Sucht von unseren Mitarbeiterinnen beraten lassen.
Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht. Ebenso ist es möglich sich anonym beraten zu lassen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

E-Mail:
mw-psbs@dv-orlatal.de
Telefonnummer:
036651 31364
Bastelaktion mit der "Regen und Sonne"- Gruppe
Veranstalter:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V.
Veranstaltungsort:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V. Pößneck
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Wollner
Datum:
-
Straße:
Schulplatz 3
Postleitzahl:
07381
Stadt:
Pößneck
Infos zur Veranstaltung:

Anlässlich der nacoa Woche 2022 basteln wir mit den Kindern unserer "Regen und Sonne" - Gruppe einen Leuchtturm aus Tontöpfen. Dieser ist nicht nur dekorativ, sondern hat Symbolcharakter, indem er auch an trüben Tagen den Weg in den sicheren Hafen weist.

Es handelt sich um ein geschlossenes Angebot. Wer sich für die Arbeit der "Regen und Sonne" - Gruppe interessiert, kann sich gerne über unsere Homepage informieren oder uns kontaktieren.

E-Mail:
mw-psbs@dv-orlatal.de
Telefonnummer:
03647 418909
Telefonberatung Suchtberatungsstelle Pößneck
Veranstalter:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V.
Veranstaltungsort:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Kupfer
Datum:
-
Straße:
Schulplatz 3
Postleitzahl:
07381
Stadt:
Pößneck
Infos zur Veranstaltung:

Im Rahmen der nacoa Aktionswoche laden wir zur Telefonsprechstunde ein. Direkt oder indirekt Betroffene, Angehörige sowie Interessierte können sich rund um das Thema Sucht von unseren Mitarbeiterinnen beraten lassen.
Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht. Ebenso ist es möglich sich anonym beraten zu lassen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

E-Mail:
mw-psbs@dv-orlatal.de
Telefonnummer:
03647 418909
Telefonsprechstunde
Veranstalter:
Diakonieverein Orlatal e.V., Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Veranstaltungsort:
Erziehungs-, Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Art der Aktivität:
Datum:
-
Straße:
Straße des Friedens 14
Postleitzahl:
07381
Stadt:
Pößneck
Infos zur Veranstaltung:

Im Rahmen der nacoa Aktionswoche bieten wir eine Telefonsprechstunde in unsere Beratungsstelle an. Die Beratung unterliegt der Schweigepflicht und kann auf Wunsch auch anonym erfolgen.

E-Mail:
efb-poessneck@dv-orlatal.de
Telefonnummer:
03647 422835
„LOST – Safe Tour für dich!“ Digitale Schnitzeljagd durch Pößneck
Veranstalter:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V. & Bildungswerk BLITZ e.V.
Veranstaltungsort:
Pößneck Markt (Start)
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Wollner
Datum:
-
Straße:
Marktplatz
Postleitzahl:
07381
Stadt:
Pößneck
Infos zur Veranstaltung:

Die „LOST – Safe Tour für dich!“ geht in die nächste Runde!
Egal ob mit dem besten Freund oder der besten Freundin, alleine oder mit der Schulklasse – die digitale Schnitzeljagd durch die Stadt Pößneck steht weiterhin allen Interessierten zur Verfügung. Die Tour führt euch an verschiedenen Freizeitangeboten sowie Einrichtungen vorbei, die euch in den unterschiedlichsten Lebenslagen unterstützend zur Seite stehen.

Durchlauft alle Stationen und löst die gestellten Aufgaben - gemeinsam als Team oder tretet in einem Battle gegeneinander an. Sammelt Punkte für jede gelöste Aufgabe und lernt ganz nebenbei eure Stadt noch ein bisschen besser kennen.
Was braucht ihr? Ein Tablet oder Smartphone. Ladet euch die App „Actionbound“ einmalig herunter (kostenlos). Der Parcours selbst ist im Offline-Modus spielbar.

Den QR Code zur Tour findest du hier: https://www.diakonieverein-orlatal.de/suchtberatung.htm

Wer kann mitmachen? Prinzipiell alle, die Lust darauf haben. Empfohlen wird die Tour für Kinder ab acht Jahren am besten mit ein wenig Unterstützung eines Erwachsenen. Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren können den Parcours alleine durchlaufen.
Dir gefällt ein Ort und du möchtest dort länger verweilen? Kein Problem. Du kannst die Tour jederzeit abbrechen und zu einem anderen Zeitpunkt fortsetzen.
Corona Hinweis: Die Tour selbst findet im Freien statt. Beachtet die jeweils gültigen Pandemiebestimmungen. Möchtet ihr in eine Einrichtung hineingehen, vereinbart ihr am besten vorher einen Termin und nehmt einen MNS mit.

Webseiten:
https://www.diakonieverein-orlatal.de/suchtberatung.htm

https://bildungswerk-blitz.de/de/jugendhauser/jugendhaus-possneck/

https://actionbound.com/

E-Mail:
mw-psbs@dv-orlatal.de
Telefonnummer:
03647 418909
Telefonberatung Suchtberatungsstelle Schleiz
Veranstalter:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V.
Veranstaltungsort:
Suchtberatungsstelle Diakonieverein Orlatal e.V.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Weber
Datum:
-
Straße:
Rudolf-Breitscheidstr. 6a
Postleitzahl:
07907
Stadt:
Schleiz
Infos zur Veranstaltung:

Im Rahmen der nacoa Aktionswoche laden wir zur Telefonsprechstunde ein. Direkt oder indirekt Betroffene, Angehörige sowie Interessierte können sich rund um das Thema Sucht von unseren Mitarbeiterinnen beraten lassen.
Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht. Ebenso ist es möglich sich anonym beraten zu lassen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

E-Mail:
mw-psbs@dv-orlatal.de
Telefonnummer:
03663 402541
Schau hin! offene Telefonsprechstunde im Jugendamt Saale-Orla-Kreis
Veranstalter:
Landratsamt Saale-Orla-Kreis/ FD 33 Jugendamt/ Jugendschutz
Veranstaltungsort:
Landratsamt Saale-Orla-Kreis FD 33 Jugend und Familie/ Jugendamt-Jugendschutz
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frau Herrgott
Datum:
-
Straße:
Oschitzer Straße 4
Postleitzahl:
07907
Stadt:
Schleiz
Infos zur Veranstaltung:

Das Jugendamt des Saale-Orla-Kreises bietet am 15.02.2022 von 15:00 -18:00 Uhr eine offene Telefonsprechstunde an. Es können sich Eltern, Betroffene und Interessierte telefonisch zu Themen und Angeboten für Kinder aus sucht- und psychisch belasteten Familien" im Saale-Orla-Kreis beraten und informieren lassen.

E-Mail:
sozialerdienst@lrasok.thueringen.de
Telefonnummer:
03663 488 960
Lesung mit Autor*innen - Literatur von erwachsenen Kindern aus suchtbelasteten Familien
Veranstalter:
NACOA Deutschland
Veranstaltungsort:
digitale Veranstaltung via Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Stephan Kosch
Datum:
-
Straße:
Gierkezeile 39
Postleitzahl:
10585
Stadt:
Berlin
Infos zur Veranstaltung:

Ängste, Hilflosigkeit und Schuldgefühle. Wie ist es für Kinder und Jugendliche in einer suchtbelasteten Familie aufzuwachsen? Drei Autor*innen geben einen Einblick in ihre eigene Lebensgeschichte.

Zu Gast sind:

Eva Klaffke-Römer mit "Mein Herz an stillen Tagen"
Christian Bedor mit "DIA Stimmen"
Dominik Schottner mit "Dunkelblau"

Teilnahme kostenfrei via Zoom: https://us02web.zoom.us/j/81742784108

Moderation: Stephan Kosch (NACOA Deutschland, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

E-Mail:
kosch@nacoa.de
Filmvorstellung „Erinnerungen einer vergessenen Kindheit“
Veranstalter:
NACOA Deutschland
Veranstaltungsort:
digitale Veranstaltung via Zoom
Art der Aktivität:
Datum:
-
Straße:
Gierkezeile 39
Postleitzahl:
10585
Stadt:
Berlin
Infos zur Veranstaltung:

Gespräch/Diskussion und Filminput von Lars Smekals Film “Erinnerungen einer vergessenen Kindheit”, der das Leben eines Jungen und seiner alkoholkranken Mutter erzählt.

„Mama, aufstehen. Es ist schon 12. Ich habe Hunger.“

Der Regisseur Lars Smekal zeigt Ausschnitte aus seinem Film, der noch nicht veröffentlicht ist.

Inhalt:
Die Sucht seiner Eltern steht Niklas bis zum Hals und er droht, darin zu ertrinken. Er versteckt sich unter der Bettdecke, hält sich die Ohren zu und wünscht sich still, er wäre an einem anderen Ort. Oft weint er sich in die rettende Welt der Träume. Im Wachzustand betäubt er sich mit Tagträumereien.

„Erinnerungen einer vergessenen Kindheit“ ist ein Kurzfilm von Lars Smekal, der durch die Augen eines Kindes über Suchtverhalten im Elternhaus erzählt.

Die Produktion des Films wurde u.a. mit Hilfe von Crowdfunding finanziert. Lars Smekals Langfristziel neben einer Sichtbarkeit des Themas Alkohol in Familien ist es, mit dem Film in Schulen zu gehen, darüber zu sprechen und damit Kinder aus suchtbelasteten Familien in ihren eigenen Nöten abzuholen.

Teilnahme kostenfrei via Zoom: https://us02web.zoom.us/j/83440454238

Moderation: Christina Rubarth (NACOA Deutschland, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

E-Mail:
rubarth@nacoa.de
Suchtprävention auf TikTok
Veranstalter:
NACOA Deutschland
Veranstaltungsort:
digitale Veranstaltung via Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Christina Rubarth
Datum:
-
Straße:
Gierkezeile 39
Postleitzahl:
10585
Stadt:
Berlin
Infos zur Veranstaltung:

Wie erreichen wir die unter 25-Jährigen auf Social Media via TikTok?
Ein Workshop mit praktischen Beispielen von ähnlich schwierigen Themen mit Samira El Hattab (@samiraelhttab), Journalistin und Host des Formats @klima.neutral “Die Klimakrise. Einfach erklärt, aber vielfältig.” des WDR.

Vor allem Mitarbeiter*innen aus Jugendeinrichtungen, die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren in der Suchthilfe und Suchtprävention arbeiten, sind eingeladen, zuzuhören, aber sehr gerne auch Fragen zu stellen und Input zu geben.

Unsere NACOA-Erfahrung zeigt: Mit facebook erreichen wir eher die Eltern- und Großelterngeneration, mit Instagram geht es ab 25 Jahren los - wir wollen, sollten und müssen aber unbedingt auch bei den Jüngeren auf Social Media sichtbar und nahbar sein, Ansprache und Hilfestellung bieten - oder zumindest ein Türöffner sein, um sich auszutauschen und sich trauen, auf die eigene Situation hinzuweisen.

Teilnahme kostenfrei via Zoom: https://us02web.zoom.us/j/82373242515

Moderation: Christina Rubarth (NACOA Deutschland, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

E-Mail:
rubarth@nacoa.de
Kinderbuch-Nachmittag
Veranstalter:
NACOA Deutschland
Veranstaltungsort:
digitale Veranstaltung via Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Frauke Gebhardt
Datum:
-
Straße:
Gierkezeile 39
Postleitzahl:
10585
Stadt:
Berlin
Infos zur Veranstaltung:

Bücher sind ein guter Zugang, um mit Kindern schwierige Themen anzusprechen und wichtige Botschaften zu vermitteln. Im Rahmen der Veranstaltung stellen drei Autor*innen ihre Bücher für unterschiedliche Altersgruppen vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Zu Gast sind:

Hanna Grubhofer mit "Fluffi"
Paula & Sören Kuitunen mit "Dani und die Dosenmonster"
Mira Galle mit "Mia Marmelade"

Moderation: Frauke Gebhardt (NACOA Deutschland)

Teilnahme kostenfrei via Zoom: https://us02web.zoom.us/j/82924153507

E-Mail:
gebhardt@nacoa.de
NACOA Kick-off Podiumsdiskussion zur COA-Aktionswoche 2022
Veranstalter:
NACOA Deutschland
Veranstaltungsort:
digitale Veranstaltung via Zoom
Art der Aktivität:
Datum:
-
Straße:
Gierkezeile 39
Postleitzahl:
10585
Stadt:
Berlin
Infos zur Veranstaltung:

Was kann die Politik tun, um die Situation von Kindern suchtkranker Eltern zu verbessern? Gemeinsam mit Dirk Heidenblut (SPD), Kirsten Kappert-Gonther (Bündnis 90/DIE GRÜNEN), Kristine Lütke (FDP), Gabriele Sauermann (Paritätischer Gesamtverband), Katharina Balmes (Sucht- und Wendepunkt e.V.) und Corinna Oswald (NACOA Deutschland e.V.) sprechen wir über den neuen Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP und wie der Satz „Wir unterstützen die Kinder von psychisch, sucht- oder chronisch kranken Eltern“ in den nächsten vier Jahren mit Leben gefüllt werden kann.

Die Teilnahme ist kostenfrei via Zoom: https://us02web.zoom.us/j/81972243189
Die Veranstaltung wird aufgenommen, Interessierte können über den Zoom-Chat kommentieren und Fragen stellen.

Moderation: Frauke Gebhardt (NACOA Deutschland, zuständig für die bundesweite Vernetzung) und Christina Rubarth (NACOA Deutschland, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)

E-Mail:
info@nacoa.de
FASD - Prävention im Beratungs- und Gesundheitswesen
Veranstalter:
Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.
Veranstaltungsort:
Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Alexandra Lehrmann
Datum:
-
Straße:
Behlertstr. 34, Haus H1
Postleitzahl:
14467
Stadt:
Potsdam
Infos zur Veranstaltung:

Ziele:
Fachkräfte sind über die Risikofaktoren eines (erhöhten) mütterlichen Alkoholkonsums informiert.
Zugewinn an Handlungssicherheit, Frauen und Schwangere in Bezug auf Alkoholabhängigkeit und Abstinenz zu unterstützen.

Inhalte:
Was bedeutet Alkoholkonsum für das ungeborene Kind?
Frauen/Familien mit Risikoprofil erkennen lernen
Lösungsansätze und Beratungsvorschläge für eine strukturierte Beratung werdender Eltern

E-Mail:
suchtpraevention@blsev.de
Telefonnummer:
033158138011
FASD - Möglichkeiten und Grenzen interdisziplinärer Unterstützung
Veranstalter:
Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.
Veranstaltungsort:
Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Alexandra Lehrmann
Datum:
-
Straße:
Behlertstr. 34, Haus H1
Postleitzahl:
14467
Stadt:
Potsdam
Infos zur Veranstaltung:

Ziele:
Vermittlung von Unterstützungs- und Interventionsmöglichkeiten.
Verständnis und Akzeptanz für betroffene Kinder und Jugendliche sowie deren (Pflege-) Eltern.

Inhalte:
(Differenzial-)Diagnostik
Interdisziplinäre Unterstützung – funktionell, psychotherapeutisch, medikamentös  Chancen und Grenzen verschiedener Interven-tionsmöglichkeiten
Umgang mit FASD-betroffenen Kindern- und Jugendlichen

E-Mail:
suchtpraevention@blsev.de
Telefonnummer:
033158138011
FASD erkennen und Hilfe fördern
Veranstalter:
Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.
Veranstaltungsort:
Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Alexandra Lehrmann
Datum:
-
Straße:
Behlertstr. 34, Haus H1
Postleitzahl:
14467
Stadt:
Potsdam
Infos zur Veranstaltung:

Ziele:
Sensibilisierung für das Störungsbild FASD.
Bedeutung einer frühzeitigen Diagnostik.
Stärkung der Handlungssicherheit von Fachkräften.

Inhalte:
Prävalenz, Ursachen, Auswirkungen (ggf. Differenzialdiagnostik)
Orientierung im Hilfesystem
Stressreduktion als (tertiär-) präventive Maßnahme (Tipps und Hilfestellungen für den (Schul-) Alltag)

E-Mail:
suchtpraevention@blsev.de
Telefonnummer:
033158138011
Kinder suchtbelasteter Familien
Veranstalter:
Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.
Veranstaltungsort:
Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Alexandra Lehrmann
Datum:
-
Straße:
Behlertstr. 34, Haus H1
Postleitzahl:
14467
Stadt:
Potsdam
Infos zur Veranstaltung:

Ziele:
Sensibilisierung für die Heterogenität der Kinder aus suchtbelasteten Familien.
Fachkräfte sollen dazu angeregt werden, ihre Resilienz fördernden Verhaltensweisen im Arbeitsalltag zu reflektieren, um diese gezielter einsetzen zu können.

Inhalte:
Zahlen und Fakten zu Kindern aus suchtbelasteten Familien
Risiko- und Schutzfaktoren bei der Transmission von Alkoholabhängigkeit
Was bedeutet Resilienzförderung bei Kindern und Jugendlichen?

E-Mail:
suchtpraevention@blsev.de
Telefonnummer:
033158138011
Connect – Hilfe für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Ein Netzwerk stellt sich und seine Arbeitsweise vor
Veranstalter:
Sucht.Hamburg, connect-Netzwerke aus Hamburg, Beratungsstelle Kompaß
Veranstaltungsort:
digital mit Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Dr. Anke Höhne
Datum:
-
Straße:
Repsoldstr. 4
Postleitzahl:
20097
Stadt:
Hamburg
Infos zur Veranstaltung:

Unsicherheit von Fachkräften im Umgang mit Kindern aus suchtbelasteten Familien führte vor fast 20 Jahren in Hamburg zur Entwicklung von „connect - Hilfe für Kinder aus suchtbelasteten Familien“: Fachkräfte aus verschiedenen Arbeitsfeldern, die beruflich mit Kindern und deren Familien befasst sind, vernetzen sich arbeitsfeldübergreifend vor Ort in ihrem Sozialraum unter Zuhilfenahme von bestehenden Hilfsangeboten. Connect gibt es aktuell in vier Hamburger Bezirken. Regelmäßig treffen sich die Netzwerkmitglieder zu anonymisierten Fallbesprechungen, Fortbildungen und einem Jahrestreffen. Ein Ziel von connect ist die Sensibilisierung für das Thema gerade auch für „suchtfremde“ Arbeitsfelder wie z.B. Kita und Schule. Kinder aus suchtbelasteten Familien werden so aus dem Schatten geholt.
Wir stellen die Arbeitsweise der connect-Netzwerke in Hamburg vor.
Anmeldung unter: https://www.suchtpraevention-fortbildung.de/veranstaltung/989

E-Mail:
hoehne@sucht-hamburg.de
Telefonnummer:
040/ 284991816
Kinderbücher zum Thema Sucht in der Familie
Veranstalter:
Sucht.Hamburg, Such(t)- und Wendepunkt e.V., Beratungsstelle Kompaß
Veranstaltungsort:
digital mit Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Dr. Anke Höhne
Datum:
-
Straße:
Repsoldstr. 4
Postleitzahl:
20097
Stadt:
Hamburg
Infos zur Veranstaltung:

Kinderbücher zum Thema Alkoholbelastung unterstützen die Kinder dabei, die Erkrankung einerseits besser zu verstehen und andererseits einzusehen, dass sie keine Schuld am elterlichen Verhalten tragen. Für die Kinder kann es entlastend sein, zu sehen, dass andere Kinder Ähnliches erlebt und für sich Lösungswege gefunden haben, wie sie mit der familiären Situation besser umgehen können und wer sie dabei unterstützen kann. Kinderbücher stellen zudem eine gute Möglichkeit für Eltern und Fachkräfte dar, mit Kindern zum Thema Suchterkrankung ins Gespräch zu kommen.
Es werden verschiedene Kinderbücher zum Thema elterliche Suchterkrankung und andere Kinderbücher, die die Gefühle von Kindern in belasteten Familien thematisieren, vorgestellt. Es wird darauf eingegangen, wie man das Thema kindgerecht ansprechen kann und Hilfsangebote für Kinder aus suchtbelasteten Familien in Hamburg vorgestellt.
Anmeldung unter: https://www.suchtpraevention-fortbildung.de/veranstaltung/988

E-Mail:
hoehne@sucht-hamburg.de
Telefonnummer:
040/ 284991816
Kinder aus Suchtfamilien bei YouTube
Veranstalter:
Sucht(t) - und Wendepunkt e.V.
Veranstaltungsort:
Online via Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Jana Lütkehus & Ralf Schünemann
Datum:
-
Straße:
Koppel 55
Postleitzahl:
20099
Stadt:
Hamburg
Infos zur Veranstaltung:

Bereits vor ein paar Jahren haben wir uns mit dem Thema Youtube, und der Möglichkeit dieses Medium für die praktische Arbeit zu nutzen, beschäftigt. Damals mit dem Schwerpunkt FASD. Der Erfolg der Veranstaltung ermutigt uns, uns in der diesjährigen Aktionswoche dem Thema „Kinder aus Suchtfamilien bei Youtube“ zu widmen.
Gemeinsam wollen wir uns ausgewählte Kurzfilme auf Youtube ansehen, um danach darüber ins Gespräch zu kommen, ob und wie sich diese für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, aber auch mit Eltern nutzen lassen.
Wir stehen Ihnen dabei in einer offenen Diskussionsrunde als Expert:innen zur Verfügung.

Für eine bessere Planung bitten wir um Anmeldung bis zum 08. Februar 2022 unter der Mailadresse veranstaltung@suchtundwendepunkt.de.
Den Link zu Veranstaltung erhalten Sie anschließend zeitnah zur Veranstaltung

E-Mail:
veranstaltung@suchtundwendepunkt.de
Telefonnummer:
040 244 241 80
A: Blitzlicht - Hilfen hilfreich werden lassen
Veranstalter:
A: aufklaren - Der PARITÄTISCHE Hamburg
Veranstaltungsort:
digital mit Zoom
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Juliane Tausch
Datum:
-
Straße:
Wandsbeker Chaussee 8
Postleitzahl:
22089
Stadt:
Hamburg
Infos zur Veranstaltung:

Das Blitzlicht ist ein Forum für Input, Austausch und Diskussion. Wir beleuchten ein KipeE-Metathema aus verschiedenen Perspektiven und laden ein, neue Blickwinkel anderer Professionen und Akteure kennenzulernen. Unsere Referent*innen stellen Thesen und Aspekte vor. Sie diskutieren im Plenum via Chat und mit anderen Teilnehmer*innen in Kleingruppen. Im Februar laden wir Sie ein zum Diskurs über:

Hilfen hilfreich werden lassen
Veränderungsmotivation | Vorannahmen | Erwartungen | Auftrag | Rolle | Konzept | Selbst- und Fremdbestimmung | Helferdynamiken | Handlungsdruck | Ambiguitätstoleranz | Perspektivwechsel

Psychosoziale Hilfen entstehen aus einem Bedarf an Unterstützung zur Überwindung einer Problemlage, einem (Hilfe-)Angebot, einem Antrag/Anfrage, einer Passungsprüfung, einer Zielklärung, Terminierung und Hilfegewährung, im Verlauf Überprüfung, Anpassung und Beendigung. Sie entfalten sich im Leistungsdreieck von Leistungsträger, Leistungserbringer und Leistungsempfänger.
In diesem Blitzlicht laden wir ein zum Perspektivwechsel auf die Dynamiken und Systemkräfte, die sich entfalten, wenn Eltern und Kinder zu Klient*innen werden und Fachkräfte einen Auftrag bekommen.

Inputgeber*innen:

• Johanna Kutzke – Beratungsstelle Seelenhalt
• Tania Lauenburg – BürgerKoordinatorin für Familienrat
​​​​​​​• Angelika Kurth – systemische Familientherapeutin bei Aladin gGmbH

Infos unter: https://www.aufklaren-hamburg.de/media/Blitzlicht_02_2022_Hilfen_hilfre…
Anmeldung unter: https://eveeno.com/blitzlicht_hilfen

E-Mail:
juliane.tausch@paritaet-hamburg.de
Telefonnummer:
040 41520154
"Fit for Life" - für Jugendliche ab der 9. Klasse der Niebüller Schulen! - Bitte Info beachten
Veranstalter:
Beratungs- und Behandlungszentrum Niebüll
Veranstaltungsort:
Haus der Diakonie
Art der Aktivität:
Datum:
-
Straße:
Westerlandstr. 3
Postleitzahl:
25899
Stadt:
Niebüll
Infos zur Veranstaltung:

Das offene Angebot beginnt am 01.02. und endet am 15.03.2022.
Es richtet sich an SchülerInnen aus den Niebüller Schulen.

1. Modul: Zielsetzungen
Wo möchte ich stehen, wenn die Pandemie vorbei ist. Welche positiven Eigenschaften möchte ich entwickelt haben. Welche Vision habe ich für mein Leben.

2. Modul: Die Kraft der inneren Bilder
Wie stärken mich konkrete Vorstellungen. Welche inneren Bilder fördern meine Resilienz?

3. Modul: Fragestellungen
Fragestellungen geben unserem Leben eine Richtung. Welche Fragen fördern mich im Leben und welche ziehen mich runter.

4. Modul: Umsetzungsfähigkeit
Wie schaffe ich es negative Gewohnheiten abzulegen und gesunde Gewohnheiten zu entwickeln.

5. Modul: Gestaltung kreativer Beziehungen
Wie gelingt es mir, neue positive Denkweisen zu entwickeln, mit anderen zusammen kreative Lösungen zu finden und Neues zu entwickeln? Welche Menschen haben Eigenschaften, die ich gerne hätte. Welche Menschen fördern mich, welche ziehen mich runter.

6. Modul: Bewegung und Ernährung
Welche Erfahrungen habe ich mit Bewegung/Sport gemacht? Welche Form der Bewegung tut mir gut. Wie schaffe ich es, den inneren Schweinehund zu überwinden. Was braucht mein Körper für Nährstoffe? Was ist gesund für mich und schmeckt mir? Was hilft mir im Umgang mit Stress?

7. Modul: Entscheidungen
Was macht eine gute Entscheidung aus? Wie treffe ich gute Entscheidungen für mein Leben.

Bitte um Anmeldung!

E-Mail:
bbz-niebuell@dw-suedtondern.de
Telefonnummer:
04661 - 96 59 0
Social Media Aktion
Veranstalter:
Mittendrin Hannover e. V.
Veranstaltungsort:
Mittendrin Hannover e. V.
Art der Aktivität:
Ansprechpartner*in:
Christina Kletti
Datum:
-
Straße:
Herrenstraße 8a
Postleitzahl:
30159
Stadt:
Hannover
Infos zur Veranstaltung:

Social Media Aktion zum Thema 'Kinder aus suchtbelasteten Familien - Schwerpunkt Fetales Alkohol Syndrom FAS

E-Mail:
christina.kletti@mittendrin-hannover.de
Telefonnummer:
015732011440

Filter

Geben Sie hier ein Wort, eine Stadt oder ein Postleitzahl
Scroll to top